Rik Battaglia †

Steckbrief von Rik Battaglia

Name:Rik Battaglia
Beruf:italienischer Schauspieler
Alter:88 Jahre
Geburtsdatum:18. Februar 1927
Geburtsort:Corbola, Italien
Todesdatum:27. März 2015
Sterbeort:Corbola, Italien
Sternzeichen:Wassermann
Größe:unbekannt

Rik Battaglia war ein italienischer Schauspieler.

Mehr über Rik Battaglia auf Wikipedia

Rik Battaglia wurde in Corbola, Italien, geboren.

Filme mit Rik Battaglia

1954: Die Frau vom Fluß – Regie: Mario Soldati
1956: Orlando e i Paladini di Francia – Regie: Pietro Francisci
1956: Das Reismädchen – Regie: Raffaello Matarazzo
1957: Die Verlobten des Todes
1957: Liane, die weiße Sklavin
1958: Nackt wie Gott sie schuf
1958: Sturm über Eden – Regie: Richard Wilson
1958: Clorinda, die Sarazenin – Regie: Carlo Ludovico Bragaglia
1959: Der Gefangene der Sarazenen – Regie: Mario Costa
1959: Hannibal
1959: Wolgaschiffer
1960: Schlacht um Babylon – Regie: Tanio Boccia
1960: Das Schwert von Persien
1960: Theseus, Held von Hellas
1962: Julius Caesar, der Tyrann von Rom – Regie: Tanio Boccia

Alle Filme anzeigen

1962: Cleopatra, die nackte Königin vom Nil – Regie: Viktor Tourjansky
1962: Sodom und Gomorrha
1963: Der Löwe von San Marco – Regie: Luigi Capuano
1963: Sandokan – Regie: Umberto Lenzi
1964: Der Schut
1964: Old Shatterhand
1964: Freddy und das Lied der Prärie
1965: Der Schatz der Azteken
1965: Die Pyramide des Sonnengottes
1965: Amanti d’oltretomba – Regie: Mario Caiano
1965: Der Abenteurer von Tortuga – Regie: Luigi Capuano
1965: Winnetou 3. Teil
1966: Das Vermächtnis des Inka
1966: Winnetou und sein Freund Old Firehand
1967: Feuer frei auf Frankie
1968: Auf die Knie, Django
1968: Im Staub der Sonne
1968: Radhapura – Endstation der Verdammten
1968: Seine Winchester pfeift das Lied vom Tod
1968: Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten
1969: Heiß über Afrikas Erde – Regie: Mino Loy
1970: L’oro dei bravados
1970: Ehi amigo, sei morto!
1971: Todesmelodie
1972: Djangos blutige Spur
1972: Die Schatzinsel
1972: Ruf der Wildnis
1973: Herrscher einer versunkenen Welt – Regie: Juan Antonio Bardem, Henri Colpi
1973: Jack London: Wolfsblut
1974: Ein Unbekannter rechnet ab – Regie: Peter Collinson
1975: Die Höllenfahrt – Regie: Giuseppe Vari
1975: Nobody ist der Größte
1976: Nina – Nur eine Frage der Zeit
1977: Der eiserne Präfekt – Regie: Pasquale Squitieri
1977: Mannaja – Das Beil des Todes
1977: Die Nonne und das Biest
1977: Yellow Emanuelle
1978: Die große Offensive
1979: Der große Kampf des Syndikats – Regie: Alfonso Brescia
1980: Zappatore – Regie: Alfonso Brescia
1982: Der Bomber
1983: Die verzauberte Leinwand – Regie: Gianfranco Mingozzi
1985: Amazonia – Kopfjagd im Regenwald
1985: Der Denunziant – Regie: Pasquale Squitieri
1986: Die Klugscheißer
1988: Don Bosco – Regie: Leandro Castellani
1989: Diva Futura – Regie: Ilona Staller
1991: Bucks größtes Abenteuer
2007: Winnetou darf nicht sterben (Dokumentarfilm)

Fakten über Rik Battaglia

  • Wodurch ist Rik Battaglia bekannt?

    Rik Battaglia war ein italienischer Schauspieler

  • Wie alt wurde Rik Battaglia?

    Rik Battaglia erreichte ein Alter von 88 Jahren.

  • Wann hat Rik Battaglia Geburtstag?

    Rik Battaglia wurde am 18. Februar 1927 geboren.

  • Wo wurde Rik Battaglia geboren?

    Rik Battaglia wurde in Corbola, Italien, geboren.

  • Wann starb Rik Battaglia?

    Rik Battaglia ist am 27. März 2015 in Corbola, Italien, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Rik Battaglia geboren?

    Rik Battaglia wurde im Sternzeichen Wassermann geboren.

Mehr Geburtstage am 18. Februar

Mehr 88jährige Prominente

Mehr Schauspieler

Auch im Jahr 2015 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Rik Battaglia | Rik Battaglia Steckbrief | Rik Battaglia Größe | Rik Battaglia Geburtstag | Rik Battaglia geboren | Rik Battaglia Geburtsort | Rik Battaglia Alter | Rik Battaglia Geburtsdatum | Rik Battaglia Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Rik Battaglia geboren | Wo wurde Rik Battaglia geboren | Alter von Rik Battaglia
Du befindest dich auf der Seite Rik Battaglia
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Rik Battaglia, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.