Chet Baker †

Steckbrief von Chet Baker

Name:Chet Baker
Geburtsname: Chesney Henry Jr. Baker
Beruf:US-amerikanischer Jazzmusiker, Sänger und Komponist
Alter:58 Jahre
Geburtsdatum:23. Dezember 1929
Geburtsort:Yale, Oklahoma, USA
Todesdatum:13. Mai 1988
Sterbeort:Yale, Oklahoma;, USA
Sternzeichen:Steinbock
Größe:unbekannt

Chet Baker war ein US-amerikanischer Jazzmusiker, der am 23. Dezember 1929 in Yale, Oklahoma, USA, als Chesney Henry Baker Jr. geboren wurde und am 13. Mai 1988 in Amsterdam verstarb.
In seiner Kindheit erhielt Chet Baker im Alter von zehn Jahren von seinem Vater, einem Gitarristen, eine Posaune, wechselte jedoch bald zur Trompete. Durch seine Autodidaktik konnte er rasch Swing-Melodien nachspielen und entwickelte die Fähigkeit, harmonische Zusammenhänge zu erfassen und melodisch zu umspielen. Baker spielte zunächst im Schulorchester und bei öffentlichen Tanzveranstaltungen.
Nach seiner Meldung zur US-Armee im Jahr 1946 und einer Zeit in der 298th Army Band in Berlin studierte Baker Theorie und Harmonie am El Camino College in Los Angeles. Abends trat er in Clubs auf. Nach einem erneuten Eintritt in die Armee im Jahr 1950 schloss er sich der 6. Armee-Band in Presidio, San Francisco, an. Später bat er um Entlassung, um sich als professioneller Jazzmusiker zu etablieren.
1952 wurde Baker Trompeter in Charlie Parkers Band und erlangte Berühmtheit als Mitglied des klavierlosen Quartetts von Gerry Mulligan. Die Single "My Funny Valentine" von 1952 wurde zu seinem Hit und Signaturstück. Assoziiert mit dem Cool Jazz, gilt Baker als federführende Figur dieser Stilrichtung. Seine vielseitigen Aufnahmen zeugen von großer Wandlungsfähigkeit.
Bakers Heroinabhängigkeit begann in den 1950er Jahren. Nach dem Verlassen von Mulligans Quartett 1955 und der Anstellung des Pianisten Dick Twardzik, der ebenfalls heroinsüchtig war, tourte Baker durch Europa. Der Tod von Twardzik im Oktober 1955 überschattete den Erfolg. Nach Aufnahmen für verschiedene Labels kehrte er 1956 in die USA zurück, wechselte zu Riverside und geriet aufgrund von Drogenbesitz 1959 erneut in Schwierigkeiten.
Nach einem Aufenthalt in Italien und einer erfolgreichen Platte für RCA Italia 1962, verfiel Baker erneut der Sucht. In den 1970er Jahren nahm er Alben mit verschiedenen Künstlern auf. Sein Privatleben war von turbulenten Beziehungen und Ehen geprägt, insbesondere mit Carol Jackson, mit der er zwei Kinder hatte.
Baker bevorzugte Barzahlungen, lehnte Verträge ab und hatte später nicht einmal ein Bankkonto. Am 13. Mai 1988 stürzte er, vermutlich unter Drogen stehend, aus dem Fenster des Prins Hendrik Hotels in Amsterdam. Baker wurde auf dem Inglewood Park Cemetery in Los Angeles beigesetzt.

Mehr über Chet Baker auf Wikipedia

Chet Baker wurde in Yale, Oklahoma, USA, geboren.

Bilder zum Thema Chet Baker

Fakten über Chet Baker

  • Wodurch ist Chet Baker bekannt?

    Chet Baker war ein US-amerikanischer Jazzmusiker, Sänger und Komponist

  • Wie hieß Chet Baker mit gebürtigem Namen?

    Der Geburtsname von Chet Baker lautet Chesney Henry Jr. Baker.

  • Wie alt wurde Chet Baker?

    Chet Baker erreichte ein Alter von 58 Jahren.

  • Wann hat Chet Baker Geburtstag?

    Chet Baker wurde am 23. Dezember 1929 geboren.

  • Wo wurde Chet Baker geboren?

    Chet Baker wurde in Yale, Oklahoma, USA, geboren.

  • Wann starb Chet Baker?

    Chet Baker ist am 13. Mai 1988 in Yale, Oklahoma;, USA, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Chet Baker geboren?

    Chet Baker wurde im Sternzeichen Steinbock geboren.

Mehr Geburtstage am 23. Dezember

Mehr 58jährige Prominente

Mehr Musiker

Auch im Jahr 1988 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Chet Baker | Chet Baker Steckbrief | Chet Baker Größe | Chet Baker Geburtstag | Chet Baker geboren | Chet Baker Geburtsort | Chet Baker Alter | Chet Baker Geburtsdatum | Chet Baker Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Chet Baker geboren | Wo wurde Chet Baker geboren | Alter von Chet Baker
Du befindest dich auf der Seite Chet Baker
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Chet Baker, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.