Max Frisch †

Steckbrief von Max Frisch

Name:Max Frisch
Vollständiger
Name:
Max Rudolf Frisch
Beruf:Schweizer Schriftsteller und Architekt
Alter:79 Jahre
Geburtsdatum:15. Mai 1911
Geburtsort:Zürich, Schweiz
Todesdatum:4. April 1991
Sterbeort:Zürich, Schweiz
Sternzeichen:Stier
Größe:unbekannt

Max Rudolf Frisch war ein Schweizer Schriftsteller und Architekt. Mit Theaterstücken wie Biedermann und die Brandstifter oder Andorra sowie mit seinen drei großen Romanen Stiller, Homo faber und Mein Name sei Gantenbein erreichte Frisch ein breites Publikum und fand Eingang in den Schulkanon. Darüber hinaus veröffentlichte er Hörspiele, Erzählungen und kleinere Prosatexte sowie zwei literarische Tagebücher über die Zeiträume 1946 bis 1949 und 1966 bis 1971. Der junge Max Frisch empfand bürgerliche und künstlerische Existenz als unvereinbar und war lange Zeit unsicher, welchen Lebensentwurf er wählen sollte. Infolgedessen absolvierte er nach einem abgebrochenen Germanistik-Studium und ersten literarischen Arbeiten ein Studium der Architektur und arbeitete einige Jahre lang als Architekt. Nach dem Erfolg seines Romans Stiller entschied er sich für ein Dasein als Schriftsteller und verließ seine Familie, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können. Frisch war zweimal verheiratet – mit Gertrud von Meyenburg und Marianne Oellers – und hatte unter anderem eine Beziehung mit Ingeborg Bachmann. Im Zentrum von Frischs Schaffen steht häufig die Auseinandersetzung mit sich selbst, wobei viele der dabei aufgeworfenen Probleme als typisch für den postmodernen Menschen gelten: Finden und Behaupten einer eigenen Identität, insbesondere in der Begegnung mit den festgefügten Bildern anderer, Konstruktion der eigenen Biografie, Geschlechterrollen und ihre Auflösung sowie die Frage, was mit Sprache überhaupt sagbar sei. Im literarisch ausgestalteten Tagebuch, das Autobiografisches mit fiktionalen Elementen verbindet, findet Frisch eine literarische Form, die ihm in besonderem Maße entspricht und in der er auch seine ausgedehnten Reisen reflektiert. Nachdem er jahrelang im Ausland gelebt hatte, beschäftigte Frisch sich nach seiner Rückkehr zudem zunehmend kritisch mit seinem Heimatland, der Schweiz.

Mehr über Max Frisch auf Wikipedia

Zitate von Max Frisch

Die Kunst ist der Statthalter der Utopie.

Quelle

im Interview mit Philippe Pilloid. Zitiert in DIE ZEIT 9. Mai 1986
Blinder als blind ist der Ängstliche.

Quelle

Biedermann und die Brandstifter (1958), Szene 2, Frankfurt am Main:Edition Suhrkamp, 1963, S. 32
Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält.

Quelle

Mein Name sei Gantenbein, 1964

Alle Zitate anzeigen

Katastrophen kennt allein der Mensch, sofern er sie überlebt; die Natur kennt keine Katastrophen.

Quelle

Der Mensch erscheint im Holozän, Frankfurt am Main:Suhrkamp, 1979, S. 103
Man hat Arbeitskräfte gerufen, und es kommen Menschen.

Quelle

Vorwort zu dem Buch «Siamo italiani – Die Italiener. Gespräche mit italienischen Arbeitern in der Schweiz» von Alexander J. Seiler, Zürich: EVZ 1965. Als "Überfremdung I" in Max Frisch: Öffentlichkeit als Partner, edition suhrkamp 209 (1967), S. 100. Auch in Berliner Zeitung 8. Jan. 2005
Wie alle Männer der Tat, wenn sie einen heiklen Teil ihres Innenlebens nicht erledigen können, stürzte Rolf sich nicht in Grübelei über sich selbst, sondern in Arbeit, in nützliche und sachliche Arbeit...

Quelle

Stiller, S. 228, Frankfurt am Main, Suhrkamp 1973
Die Kenner, wenn sie etwa eine Zeichnung sehen, gehen von Dürer oder Rembrandt oder von Picasso aus; der Schaffende, gleichviel wo er selber wirkt, weiß um das leere Papier.

Quelle

Tagebuch 1946 - 1949, S. 338, Frankfurt am Main, Suhrkamp 1972
Ein Schauspieler kann vielleicht dumm und groß sein; ein Dichter, fürchte ich, kann beides nicht vereinen.

Quelle

Tagebuch 1946 - 1949, S. 319, Frankfurt am Main, Suhrkamp 1972
Wenn das Theater eingeht, ist auch der Eros eingegangen.

Quelle

Tagebuch 1946 - 1949, S. 322, Frankfurt am Main, Suhrkamp 1972
Max Frisch wurde in Zürich, Schweiz, geboren.

Bilder zum Thema Max Frisch

Fakten über Max Frisch

  • Wodurch ist Max Frisch bekannt?

    Max Frisch war ein Schweizer Schriftsteller und Architekt

  • Wie hieß Max Frisch mit vollständigem Namen?

    Max Frisch hieß gebürtig Max Rudolf Frisch.

  • Wie alt wurde Max Frisch?

    Max Frisch erreichte ein Alter von 79 Jahren.

  • Wann hat Max Frisch Geburtstag?

    Max Frisch wurde am 15. Mai 1911 geboren.

  • Wo wurde Max Frisch geboren?

    Max Frisch wurde in Zürich, Schweiz, geboren.

  • Wann starb Max Frisch?

    Max Frisch ist am 4. April 1991 in Zürich, Schweiz, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Max Frisch geboren?

    Max Frisch wurde im Sternzeichen Stier geboren.

Mehr Geburtstage am 15. Mai

Mehr 79jährige Prominente

Mehr Schriftsteller

Auch im Jahr 1991 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Max Frisch | Max Frisch Steckbrief | Max Frisch Größe | Max Frisch Geburtstag | Max Frisch geboren | Max Frisch Geburtsort | Max Frisch Alter | Max Frisch Geburtsdatum | Max Frisch Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Max Frisch geboren | Wo wurde Max Frisch geboren | Alter von Max Frisch
Du befindest dich auf der Seite Max Frisch
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Max Frisch, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.