Steckbrief von Erich Ponto

Name:Erich Ponto
Vollständiger
Name:
Erich Johannes Bruno Ponto
Beruf:deutscher Schauspieler
Alter:72 Jahre
Geburtsdatum:14. Dezember 1884
Geburtsort:Lübeck, Deutschland
Todesdatum:4. Februar 1957
Sterbeort:Stuttgart, Deutschland
Sternzeichen:Schütze
Größe:unbekannt

Erich Ponto war ein deutscher Schauspieler und Intendant, der am 14. Dezember 1884 in Lübeck, Deutschland, geboren wurde und am 4. Februar 1957 in Stuttgart verstarb.
Ponto wurde als jüngstes Kind einer norddeutschen Kaufmannsfamilie geboren. Während seines Studiums der Pharmazie befand sich Wilhelm Conrad Röntgen unter seinen Hochschullehrern. Schon früh interessierte sich Ponto für die Schauspielerei und absolvierte 1908 eine Schauspiel-Ausbildung.
Ponto begann seine Schauspielkarriere 1908 am Stadttheater Passau und setzte sie später in Reichenberg/Nordböhmen fort. Im Jahr 1916 heiratete er Tony Kresse und hatte mit ihr zwei Kinder. 1928 übernahm er in Berlin am Theater am Schiffbauerdamm die Rolle des Gaunerbosses Jonathan Peachum in der Uraufführung von Bertolt Brechts "Die Dreigroschenoper".
Seine Filmkarriere begann 1920 mit dem Kurzfilm "Hampelmanns Glückstag" und setzte sich mit dem Tonfilm ab Ende der 1920er Jahre fort. Während des Dritten Reiches wirkte er in NS-Propagandafilmen wie "Die Rothschilds" (1940), "Blutsbrüderschaft" (1941) und "Ich klage an" (1941) mit. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rolle als versteifter Professor Crey an der Seite von Heinz Rühmann in "Die Feuerzangenbowle".
In den 1930er Jahren war Ponto auch als Synchronsprecher tätig und stand während des Nationalsozialismus auf der Gottbegnadeten-Liste des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda. Nach dem Krieg wurde er 1945 Intendant am Dresdner Schauspielhaus und entdeckte den später berühmten Schauspieler Gert Fröbe.
1952 wurde Ponto zum Württembergischen Staatsschauspieler ernannt. Zu seinem 70. Geburtstag 1954 wünschte er sich die Titelrolle in Lessings "Nathan der Weise". Im selben Jahr erhielt er das Große Bundesverdienstkreuz, und 1956 wurde ihm das Filmband verliehen.
In seinen letzten Lebensjahren lebte er mit der Schauspielerin Edith Heerdegen zusammen und verstarb am 4. Februar 1957 in Stuttgart im Alter von 72 Jahren. Trotz langer Krankheit spielte er bis zu seinem Tod, so auch in seinem letzten Kinofilm "Der Stern von Afrika" (1957). Erich Ponto war ein Onkel von Jürgen Ponto, dem Vorstandssprecher der Dresdner Bank, der 1977 von RAF-Terroristen ermordet wurde.

Mehr über Erich Ponto auf Wikipedia

Erich Ponto wurde in Lübeck, Deutschland, geboren.

Filme mit Erich Ponto

1920: Hampelmanns Glückstag
1921: Der Geiger von Meißen
1929: 1. Klangfilm
1931: Der Mann, der den Mord beging
1931: Weib im Dschungel
1934: Liebe, Tod und Teufel
1935: Das Mädchen Johanna
1935: Der Gefangene des Königs
1936: Schlußakkord
1937: Der Hund von Baskerville
1937: Tango Notturno
1938: Die 4 Gesellen
1938: Am seidenen Faden
1939: Hallo Janine
1939: Schneider Wibbel

Alle Filme anzeigen

1940: Das Herz der Königin
1940: Der Feuerteufel
1940: Achtung! Feind hört mit!
1940: Kleider machen Leute
1940: Das Fräulein von Barnhelm
1940: Die Rothschilds
1940: Bismarck* 1940: Aus erster Ehe
1941: Blutsbrüderschaft
1941: Ich klage an
1941: Das andere Ich* 1942: Der Fall Rainer
1942: Anschlag auf Baku
1942: Diesel
1942: Der große Schatten
1942: Eine Nacht in Venedig
1944: Philharmoniker
1944: Die Feuerzangenbowle
1944: Der Meisterdetektiv
1944: Der Engel mit dem Saitenspiel
1944: Das kleine Hofkonzert
1945: Der Fall Molander
1945: Der Scheiterhaufen
1947: Zwischen gestern und morgen
1948: Film ohne Titel
1948: Das verlorene Gesicht
1949: Liebe 47
1949: Hans im Glück
1949: Der dritte Mann
1949: Verspieltes Leben
1949: Schicksal aus zweiter Hand
1950: Frauenarzt Dr. Prätorius
1950: Tobias Knopp – Abenteuer eines Junggesellen
1951: Was das Herz befiehlt
1951: Primanerinnen
1952: Herz der Welt
1952: Liebe im Finanzamt
1952: Haus des Lebens
1952: Die große Versuchung
1953: Hokuspokus
1953: Keine Angst vor großen Tieren
1954: Das fliegende Klassenzimmer
1954: Keine Angst vor Schwiegermüttern
1954: Sauerbruch – Das war mein Leben
1954: … und ewig bleibt die Liebe
1954: Die verschwundene Miniatur
1954: Die goldene Pest
1955: Himmel ohne Sterne
1956: Rosen für Bettina
1956: Wenn wir alle Engel wären
1956: Robinson soll nicht sterben
1957: Die Zürcher Verlobung
1957: Made in Germany – Ein Leben für Zeiss
1957: Der Stern von Afrika

Bilder zum Thema Erich Ponto

Fakten über Erich Ponto

  • Wodurch ist Erich Ponto bekannt?

    Erich Ponto war ein deutscher Schauspieler

  • Wie hieß Erich Ponto mit vollständigem Namen?

    Erich Ponto hieß gebürtig Erich Johannes Bruno Ponto.

  • Wie alt wurde Erich Ponto?

    Erich Ponto erreichte ein Alter von 72 Jahren.

  • Wann hat Erich Ponto Geburtstag?

    Erich Ponto wurde am 14. Dezember 1884 geboren.

  • Wo wurde Erich Ponto geboren?

    Erich Ponto wurde in Lübeck, Deutschland, geboren.

  • Wann starb Erich Ponto?

    Erich Ponto ist am 4. Februar 1957 in Stuttgart, Deutschland, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Erich Ponto geboren?

    Erich Ponto wurde im Sternzeichen Schütze geboren.

Mehr Geburtstage am 14. Dezember

Mehr 72jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Auch im Jahr 1957 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Erich Ponto | Erich Ponto Steckbrief | Erich Ponto Größe | Erich Ponto Geburtstag | Erich Ponto geboren | Erich Ponto Geburtsort | Erich Ponto Alter | Erich Ponto Geburtsdatum | Erich Ponto Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Erich Ponto geboren | Wo wurde Erich Ponto geboren | Alter von Erich Ponto
Du befindest dich auf der Seite Erich Ponto
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Erich Ponto, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.