Wilfried Klaus

Steckbrief von Wilfried Klaus

Name:Wilfried Klaus
Beruf:deutscher Schauspieler
Alter:82 Jahre
Geburtsdatum:8. Juli 1941
Geburtsort:Bernau am Chiemsee, Deutschland
Sternzeichen:Krebs
Größe:1,79 m

Wilfried Klaus ist ein deutscher Schauspieler.

Mehr über Wilfried Klaus auf Wikipedia

Wilfried Klaus wurde in Bernau am Chiemsee, Deutschland, geboren.

Filme mit Wilfried Klaus

1970: Jonathan – Regie: Hans W. Geißendörfer
1975: Lina Braake oder Die Interessen der Bank können nicht die Interessen sein, die Lina Braake hat – Regie: Bernhard Sinkel
1977: Franz Seitz
1979: Die letzten Jahre der Kindheit – Regie: Norbert Kückelmann
1982: Die weiße Rose – Regie: Michael Verhoeven
1983: Friedliche Tage – Regie: Richard Blank
1983: Die Story – Regie: Eckhart Schmidt
1985: Big Mäc – Regie: Sigi Rothemund
1991: Erfolg – Regie: Franz Seitz
1993: Justiz – Regie: Hans W. Geißendörfer
1961: Michael Braun
1967: Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (Fernsehreihe) – Folge 21 Diener gesucht
1968: Der Vater und sein Sohn (Fernsehserie) – Folge: Ferien vom Filius
1968: Graf Yoster gibt sich die Ehre (Fernsehreihe) – Folge 7 Traumland-Blues
1970: Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (Fernsehreihe) – Folge 42 Der Hochzeiter

Alle Filme anzeigen

1972: Marie – Regie: Hans W. Geißendörfer
1972: Der Amateur – Regie: Rainer Erler
1972: Der Illegale – Regie: Günter Gräwert
1973: Sieben Tage – Regie: Rainer Erler
1973: Ein unheimlich starker Abgang – Regie: Michael Verhoeven
1973: Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck – Regie: Fritz Umgelter
1973: Tatort: Weißblaue Turnschuhe – Regie: Wolf Dietrich
1973: Steig ein und stirb – Regie: Günter Gräwert
1974: Der Herr Kottnik – Regie: Rudolf Jugert
1974: Münchner Geschichten: Dreiviertelreife – Regie: Helmut Dietl
1974: Tatort: 3:0 für Veigl – Regie: Michael Kehlmann
1974: Kara Ben Nemsi Effendi – Regie: Günter Gräwert
1975: Einöd – Regie: Günter Gräwert
1975: Revolte im Erziehungshaus – Regie: Hans Quest
1976: Tatort: Transit ins Jenseits – Regie: Günter Gräwert
1977: Anpassung an eine zerstörte Illusion – Regie: Eberhard Itzenplitz
1977: Die Konsequenz – Regie: Wolfgang Petersen
1977: Sachrang – Regie: Wolf Dietrich
1978–2008: SOKO 5113 (als Hauptkommissar Horst Schickl; nach dem Tod von Werner Kreindl 1992 übernahm er die Leitung der SOKO)
1978: Keiner kann was dafür – Regie: Uschi Reich
1978: Jauche und Levkojen – Regie: Günter Gräwert
1978: Plutonium – Regie: Rainer Erler
1978: Derrick – (Folge 52: Abitur)
1979: Andreas Vöst – Regie: Eberhard Itzenplitz
1979: Achtung Kunstdiebe (Fernsehserie, 13 Folgen)
1980: Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ebene – Regie: Günter Gräwert
1980: Der falsche Paß für Tibo – Regie: Stephan Rinser
1980: Nirgendwo ist Poenichen – Mehrteiler
1981: Der lebende Leichnam – Regie: Otto Schenk
1981: Derrick: Der Untermieter – Regie: Michael Braun
1981: Beim Bund (Fernsehserie)
1981–1986: Polizeiinspektion 1 (5 Folgen)
1981–1986: Der Alte (6 Folgen)
1982: Die Krimistunde (Fernsehserie, Folge 2, Episode: "Tschüs, Charlie!")
1982: Ein Fall für zwei: Kratzer im Lack
1983: Monaco Franze: Ein ernsthafter älterer Herr – Regie: Helmut Dietl
1983–1984: Büro, Büro – Regie: Reinhard Schwabenitzky
1984: Franz Xaver Brunnmayr (1.10 1 Folge)
1984: Die Krimistunde (Fernsehserie, Folge 11, Episode: "Ruth's Problem")
1985: Schwarz Rot Gold – Folge 6 – Nicht schießen!
1985: Tatort: Schicki-Micki – Regie: Hans-Reinhard Müller
1986: Geschichten aus der Heimat (Fernsehserie) Episode: Fleischpflanzl
1986: Auf den Tag genau – Regie: Michael Lähn
1987: Die Krimistunde (Fernsehserie, Folge 23, Episode: "Ein unheimlich feiner Kerl")
1988: Ein schwieriger Kunde
1989: Lindenstraße – Folge 182 – Wer zuletzt lacht
1989: Lindenstraße – Folge 187 – Streik
1990: Ein Heim für Tiere (Fernsehserie, eine Folge)
1990: Ein anderer Liebhaber – Regie: Xaver Schwarzenberger
1990: Heidi und Erni – Regie: Kai Borsche
1991: Tatort: Animals – Regie: Walter Bannert
1994–1998: Der König
1998: Dr. Stefan Frank – Der Arzt, dem die Frauen vertrauen – Schlagabtausch
2009: Ihr Auftrag, Pater Castell: Das Voynich Manuskript – Regie: Florian Kern
2010: Die Rosenheim-Cops: Die kalte Gräfin
2011: Der Bergdoktor: Auf Liebe und Tod
2012: Ausgegeigt!
2014: Alles Verbrecher: Eiskalte Liebe
2014: München 7 – Täuschungen
2015: Frühling zu zweit
2016: SOKO Stuttgart: Staffel 8, Folge 5
2016: Die Rosenheim-Cops: Die Rückkehr der Schwester
2017: Hubert und Staller – Ein ehrenwertes Haus
2017: Sturm der Liebe (16 Folgen)
2018: Frühling – Am Ende des Sommers
2019: Frühling – Das verlorene Mädchen

Fakten über Wilfried Klaus

  • Wodurch ist Wilfried Klaus bekannt?

    Wilfried Klaus ist ein deutscher Schauspieler

  • Wie alt ist Wilfried Klaus?

    Wilfried Klaus ist 82 Jahre alt.

  • Wann hat Wilfried Klaus Geburtstag?

    Wilfried Klaus wurde am 8. Juli 1941 geboren.

  • Wo wurde Wilfried Klaus geboren?

    Wilfried Klaus wurde in Bernau am Chiemsee, Deutschland, geboren.

  • In welchem Sternzeichen wurde Wilfried Klaus geboren?

    Wilfried Klaus wurde im Sternzeichen Krebs geboren.

  • Wie groß ist Wilfried Klaus?

    Wilfried Klaus hat eine Körpergröße von ca. 1,79 m.

Mehr Geburtstage am 8. Juli

Mehr 82jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Wilfried Klaus | Wilfried Klaus Steckbrief | Wilfried Klaus Größe | Wilfried Klaus Geburtstag | Wilfried Klaus geboren | Wilfried Klaus Geburtsort | Wilfried Klaus Alter | Wilfried Klaus Geburtsdatum | Wilfried Klaus Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Wilfried Klaus geboren | Wo wurde Wilfried Klaus geboren | Alter von Wilfried Klaus
Du befindest dich auf der Seite Wilfried Klaus
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Wilfried Klaus, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.