Mareike Carrière †

Steckbrief von Mareike Carrière

Name:Mareike Carrière
Vollständiger
Name:
Mareike Ann Carrière
Beruf:deutsche Schauspielerin
Alter:59 Jahre
Geburtsdatum:26. Juli 1954
Geburtsort:Hannover, Deutschland
Todesdatum:17. März 2014
Sterbeort:Hamburg, Deutschland
Sternzeichen:Löwe
Größe:1,67 m

Mareike Ann Carrière war eine deutsche Schauspielerin. Sie war auch als Hörspielsprecherin, Atemtherapeutin und Coach tätig.

Mehr über Mareike Carrière auf Wikipedia

Mareike Carrière wurde in Hannover, Deutschland, geboren.

Filme mit Mareike Carrière

1978: Taugenichts
1978: Ein Mann kommt in die Jahre
1978: Flamme empor
1984: Yerma
1985: Marie Ward – Zwischen Galgen und Glorie
1989: Der Rosengarten
1989: Zugzwang
1991: Die Tänzerin
2000: Erwachsen werden
2004: Unkenrufe – Zeit der Versöhnung
2011: Eine dunkle Begierde
1981: Der Poltergeist
1981: Die zweite Haut
1981: Tatort – Beweisaufnahme
1986: Christian Rother – Bankier für Preußen

Alle Filme anzeigen

1987: Lorentz und Söhne
1995: Fast wie Ferien
1995: Schuldig auf Verdacht
1997: Pardaillan
2001: Das Mädchen aus der Fremde
2002: Die Katzenfrau
2002: Der Verehrer
2002: Pommery und Putenbrust
2004: Pommery und Hochzeitstorte
2005: Das Zimmermädchen
2006: Pommery und Leichenschmaus
2006: Frau Holle – Im Himmel ist die Hölle los
2006: Afrika – Wohin mein Herz mich trägt
2007: Kein Geld der Welt
2007: Tatort: Macht der Angst
2009: Meine Tochter und der Millionär
2010: Katie Fforde: Eine Liebe in den Highlands
2011: Gottes mächtige Dienerin
2012: Frühling für Anfänger
2013: Frühlingsgefühle (2013)
2013: Einmal Frühling und zurück
1980–1982: Drei Damen vom Grill
1981: Der Fall Maurizius (Mini-Serie)
1982: Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (Mini-Serie)
1983: Die Zeiten ändern sich (Mini-Serie)
1986–1994: Großstadtrevier (62 Folgen)
1987–1996: Praxis Bülowbogen (47 Folgen)
1991: Die Verlobten (Mini-Serie)
1991: L’ispettore Sarti – Un poliziotto, una città (Mini-Serie)
1993: Glückliche Reise – Jamaica
1994: Glückliche Reise – Hongkong
1995: Glückliche Reise – Phuket
1995: Top Cops (80 teilige Reality-Fernsehreihe)
1996: Im Namen des Gesetzes (Folge: Herr und Hund)
1996: Für Liebe und Gerechtigkeit (6-Teiler)
1997–2000: Die Schule am See (19 Folgen)* 1999 Sylvia – Eine Klasse für sich* 2000 Küstenwache (Folge: Das letzte Ufer)* 2001 Victor – Der Schutzengel (Folge: Eine Schar von Nikoläusen)* 2003 SOKO 5113 (Folge: Die Befragung)
2003–2007: Was nicht passt, wird passend gemacht (16 Folgen)
2010: Lutter (Folge: Rote Erde)
2012: Heiter bis tödlich: Morden im Norden (Folge: Der Marzipanmörder)
2013: SOKO Stuttgart (Folge: Der Prozess - Teil 4)

Bilder zum Thema Mareike Carrière

Fakten über Mareike Carrière

  • Wodurch ist Mareike Carrière bekannt?

    Mareike Carrière war eine deutsche Schauspielerin

  • Wie hieß Mareike Carrière mit vollständigem Namen?

    Mareike Carrière hieß gebürtig Mareike Ann Carrière.

  • Wie alt wurde Mareike Carrière?

    Mareike Carrière erreichte ein Alter von 59 Jahren.

  • Wann hat Mareike Carrière Geburtstag?

    Mareike Carrière wurde am 26. Juli 1954 geboren.

  • Wo wurde Mareike Carrière geboren?

    Mareike Carrière wurde in Hannover, Deutschland, geboren.

  • Wann starb Mareike Carrière?

    Mareike Carrière ist am 17. März 2014 in Hamburg, Deutschland, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Mareike Carrière geboren?

    Mareike Carrière wurde im Sternzeichen Löwe geboren.

  • Wie groß war Mareike Carrière?

    Mareike Carrière hatte eine Körpergröße von ca. 1,67 m.

Mehr Geburtstage am 26. Juli

Mehr 59jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Auch im Jahr 2014 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Mareike Carrière | Mareike Carrière Steckbrief | Mareike Carrière Größe | Mareike Carrière Geburtstag | Mareike Carrière geboren | Mareike Carrière Geburtsort | Mareike Carrière Alter | Mareike Carrière Geburtsdatum | Mareike Carrière Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Mareike Carrière geboren | Wo wurde Mareike Carrière geboren | Alter von Mareike Carrière
Du befindest dich auf der Seite Mareike Carrière
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Mareike Carrière, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.