Klausjürgen Wussow †

Steckbrief von Klausjürgen Wussow

Name:Klausjürgen Wussow
Beruf:deutscher Schauspieler ("Die Schwarzwald-Klinik")
Alter:78 Jahre
Geburtsdatum:30. April 1929
Geburtsort:Cammin, Polen
Todesdatum:19. Juni 2007
Sterbeort:Rüdersdorf bei Berlin, Deutschland
Sternzeichen:Stier
Größe:unbekannt

Klausjürgen Wussow war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Seine bekannteste Rolle war die des Professor Klaus Brinkmann in der Krankenhausserie Die Schwarzwaldklinik.

Mehr über Klausjürgen Wussow auf Wikipedia

Klausjürgen Wussow wurde in Cammin, Polen, geboren.

Filme mit Klausjürgen Wussow

1958: Blitzmädels an die Front
1959: Arzt aus Leidenschaft
1960: Endstation Rote Laterne
1960: Der rote Kreis
1960: Soldatensender Calais
1960: Eine Frau fürs ganze Leben
1960: Agatha, laß das Morden sein!
1961: Der grüne Bogenschütze
1961: Im 6. Stock
1961: Das letzte Kapitel
1962: Heißer Hafen Hongkong
1964: Die Tote von Beverly Hills
1966: Sechs Pistolen jagen Professor Z
1967: Operation Taifun
1975: Monika und die Sechzehnjährigen

Alle Filme anzeigen

1978: Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand
1981: Der Bockerer
1985: Nägel mit Köpfen
1986: Bitte laßt die Blumen leben
1992: Die Sonne über dem Dschungel
1997: Die furchtlosen Vier (als Erzähler)
1961: Der jüngste Tag (Fernsehfilm)
1963: Jahre danach (Fernsehfilm)
1963: Der Tod des Handlungsreisenden (Fernsehfilm)
1963: Der arme Bitos… oder Das Diner der Köpfe (Fernsehfilm)
1964: Das Pferd (Fernsehfilm)
1964: Sergeant Dower muß sterben
1964: Die Verbrecher
1965: Yerma (Fernsehfilm)
1965: Bernhard Lichtenberg (Fernsehfilm)
1965, 1966: Die fünfte Kolonne (Fernsehserie, Folgen Blumen für Zimmer 19 und Ein Auftrag für…)
1966: Rette sich, wer kann oder Dummheit siegt überall (Fernsehfilm)
1967: ...geborene Lipowski (Fernsehserie Interpol)
1968: Graf Yoster gibt sich die Ehre (Fernsehserie, Folge Die Straße nach unten)
1969: Schwester Bonaventura (Fernsehfilm)
1969: Asche des Sieges (Fernsehfilm)
1971: Hamburg Transit (Fernsehserie, Folge 35 Minuten Verspätung)
1970–1971: Der Kurier der Kaiserin (Fernsehserie, 26 Folgen)
1971: Oliver (Fernsehfilm)
1971: Der Kommissar (Fernsehserie, Folge Lisa Bassenges Mörder)
1974: Sergeant Berry (Fernsehserie, 13 Folgen)
1974: Verurteilt 1910 (Fernsehfilm)
1975: Am Wege (Fernsehfilm)
1978–1984: Der Alte (Fernsehserie, drei Folgen)
1979: Das Licht der Gerechten (La lumière des justes, Fernsehserie)
1979: Tatort: Freund Gregor (Fernsehreihe)
1979–1997: Derrick (Fernsehserie, sechs Folgen)
1980: Kolportage (Fernsehfilm)
1980: Kabale und Liebe (Fernsehspiel)
1981: Tarabas (Fernsehfilm)
1982: Tatort: Trimmel und Isolde
1983: Ringstraßenpalais (Fernsehserie, Folge Eine Rechnung wird bezahlt)
1983: Liebe hat ihre Zeit (Fernsehfilm)
1983: Mich wundert, daß ich so fröhlich bin (Fernsehfilm)
1983: Das Traumschiff: Marrakesch – (Fernsehreihe)
1984: Heiße Wickel – kalte Güsse (Fernsehserie)
1985: Der Sonne entgegen (Fernsehserie, fünf Folgen)
1985–1989: Die Schwarzwaldklinik (Fernsehserie, 71 Folgen)
1986: Hessische Geschichten (Fernsehserie, Folge Die Fachdiagnose)
1989: Ein Geschenk des Himmels (Fernsehfilm)
1989: Geld macht nicht glücklich (Fernsehfilm)
1990: Wohin die Liebe fällt (Fernsehfilm)
1990: Die spät bezahlte Schuld (Fernsehfilm)
1990: Kartoffeln mit Stippe (Fernseh-Miniserie)
1990–1993: Ein Schloß am Wörthersee (Fernsehserie, Folgen Der Pechvogel und Die goldene Nase)
1991: Das Traumschiff – Disney World
1992: Der Fotograf oder Das Auge Gottes (Fernsehserie)
1993: Auf Messers Schneide (Fernsehserie, 6 Folgen)
1993: Ein besonderes Paar (Fernsehserie)
1993: Wolffs Revier (Fernsehserie, Folge Die Tochter)
1993: Ein unvergeßliches Wochenende… auf Capri (Fernsehreihe)
1993: Die Skrupellosen – Hörigkeit des Herzens (Fernsehfilm)
1993: Familienehre (Fernsehfilm)
1994: Cornelius hilft (Fernsehserie, Folge Haifisch am Haken)
1995: Das Traumschiff – Mauritius
1995: Liebling, ich muß auf Geschäftsreise (Fernsehfilm)
1995: Ein Richter zum Küssen (Fernsehfilm)
1995: Tatort: Mordnacht
1995: Rosamunde Pilcher – Wolken am Horizont (Fernsehreihe)
1996–2003: Klinik unter Palmen (Fernsehserie, 23 Folgen)
1996: Tanz auf dem Vulkan (Fernseh-Miniserie)
1996: Spiel des Lebens (Fernsehserie, Folge Nachtasyl)
1996: Die Männer vom K3 (Fernsehserie, Folge Tomskys letzte Reise)
1996: Mona M. – Mit den Waffen einer Frau (Fernsehserie, Folge Unter Verdacht)
1996: Peter Strohm (Fernsehserie, Folge Solo für die Primadonna)
1997: Ärzte – Vollnarkose
1998: girl friends – Freundschaft mit Herz, Wiedersehen in Palma (Fernsehfilm)
1999: Herz über Bord (1999) (Fernsehfilm)
1999: Geschichten aus dem Leben (Fernsehserie, Folge Zwei kleine Affären)
1999: Gaukler der Liebe (Fernsehfilm)
1999–2000: Siska (Fernsehserie, Folgen Die 10% Bande und Herrn Lohmanns gesammelte Mörder)
2000: Zwei Dickköpfe mit Format (Fernsehfilm)
2000, 2003: Unser Charly (Fernsehserie, Folgen Der blinde Passagier und Schmetterlinge im Bauch)
2001: Ein Stück vom Glück (Fernsehfilm)
2001: Zwei unter einem Dach (Fernsehfilm)
2001: Großstadtrevier (Fernsehserie, Folge Der süße Betrug)
2001: Wilder Kaiser (Fernsehserie, Folge Der Wolf)
2002: girl friends – Freundschaft mit Herz (Fernsehserie, Folgen Vaterliebe und Ein schwerer Schlag)
2002: Ein Fall für zwei (Fernsehserie, Folge Penthouse mit Leiche)
2002: Klinikum Berlin Mitte – Leben in Bereitschaft (Fernsehserie, Folge Abgesperrt)
2002: Ein himmlisches Weihnachtsgeschenk (Fernsehfilm)
2003: Heimatgeschichten – Der Schatzgräber (Fernsehserie, Folge Der Schatzgräber)
2004: In aller Freundschaft (Fernsehserie, Folge Ein Mann fürs Leben)
2005: Die Schwarzwaldklinik – Die nächste Generation (Fernsehfilm)
2005: Die Schwarzwaldklinik – Neue Zeiten (Fernsehfilm)

Fakten über Klausjürgen Wussow

  • Wodurch ist Klausjürgen Wussow bekannt?

    Klausjürgen Wussow war ein deutscher Schauspieler ("Die Schwarzwald-Klinik")

  • Wie alt wurde Klausjürgen Wussow?

    Klausjürgen Wussow erreichte ein Alter von 78 Jahren.

  • Wann hat Klausjürgen Wussow Geburtstag?

    Klausjürgen Wussow wurde am 30. April 1929 geboren.

  • Wo wurde Klausjürgen Wussow geboren?

    Klausjürgen Wussow wurde in Cammin, Polen, geboren.

  • Wann starb Klausjürgen Wussow?

    Klausjürgen Wussow ist am 19. Juni 2007 in Rüdersdorf bei Berlin, Deutschland, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Klausjürgen Wussow geboren?

    Klausjürgen Wussow wurde im Sternzeichen Stier geboren.

Mehr Geburtstage am 30. April

Mehr 78jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Auch im Jahr 2007 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Klausjürgen Wussow | Klausjürgen Wussow Steckbrief | Klausjürgen Wussow Größe | Klausjürgen Wussow Geburtstag | Klausjürgen Wussow geboren | Klausjürgen Wussow Geburtsort | Klausjürgen Wussow Alter | Klausjürgen Wussow Geburtsdatum | Klausjürgen Wussow Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Klausjürgen Wussow geboren | Wo wurde Klausjürgen Wussow geboren | Alter von Klausjürgen Wussow
Du befindest dich auf der Seite Klausjürgen Wussow
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Klausjürgen Wussow, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.