Johannes Heesters †

Steckbrief von Johannes Heesters

Name:Johannes Heesters
Geburtsname: Johan Marius Nicolaas Heesters
Beruf:Schauspieler und Sänger niederländischer Staatsangehörigkeit
Alter:108 Jahre
Geburtsdatum:5. Dezember 1903
Geburtsort:Utrecht, Niederlande
Todesdatum:24. Dezember 2011
Sterbeort:Starnberg, Deutschland
Sternzeichen:Schütze
Größe:1,88 m

Johannes „Jopi“ Heesters, eigentlich Johan Marius Nicolaas Heesters, war ein von 1936 bis zu seinem Tod in Deutschland lebender und arbeitender niederländischer Schauspieler und Sänger, der nach überwiegender Quellendarstellung auch die österreichische Staatsbürgerschaft besaß. Er galt in seinen letzten Lebensjahren als der weltweit älteste noch aktive darstellende Künstler. Insgesamt stand er 90 Jahre auf der Bühne und 87 Jahre vor der Kamera.

Mehr über Johannes Heesters auf Wikipedia

Johannes Heesters wurde in Utrecht, Niederlande, geboren.

Filme mit Johannes Heesters

1924: Cirque hollandais
1933: Hollandsch Hollywood
1934: Die bleiche Bet
1935: De vier Mullers
1935: Alles für die Firma
1936: Die Leuchter des Kaisers
1936: Der Bettelstudent
1936: Das Hofkonzert
1934: Die Weltmeisterin
1937: Wenn Frauen schweigen
1937: Gasparone
1938: Nanon
1938: Immer, wenn ich glücklich bin
1939: Hallo Janine
1939: Das Abenteuer geht weiter

Alle Filme anzeigen

1939: Meine Tante – Deine Tante
1940: Liebesschule
1940: Die lustigen Vagabunden
1940: Rosen in Tirol
1941: Immer nur Du
1941: Jenny und der Herr im Frack
1941: Illusion
1934: Der Trichter Nr. 12
1943: Karneval der Liebe
1943: Großstadtmelodie
1944: Es lebe die Liebe
1944: Glück bei Frauen
1944: Es fing so harmlos an
1944: Frech und verliebt (Uraufführung 1948)
1944: Axel an der Himmelstür
1946: Die Fledermaus
1946: Renée / Renée XIV. Der König streikt
1947: Wiener Melodien
1948: Frech und Verliebt
1949: Liebe Freundin / Zweimal Verliebt
1950: Wenn eine Frau liebt
1950: Hochzeitsnacht im Paradies
1951: Professor Nachtfalter
1951: Tanz ins Glück
1951: Die Csardasfürstin
1952: Im weißen Rößl
1953: Die geschiedene Frau
1953: Wolken sind überall (The Moon Is Blue)
1953: Die Jungfrau auf dem Dach
1953: Schlagerparade
1953: Hab’ ich nur Deine Liebe
1953: Liebeskrieg nach Noten
1954: Bel Ami
1955: Stern von Rio
1955: Gestatten, mein Name ist Cox
1956: Ein Herz und eine Seele / …und wer küßt mich?
1956: Opernball
1956: Heute heiratet mein Mann
1957: Viktor und Viktoria
1957: Von allen geliebt
1958: Bühne frei für Marika
1958: Frau im besten Mannesalter
1959: Besuch aus heiterem Himmel
1959: Die unvollkommene Ehe
1961: Junge Leute brauchen Liebe
1985: Otto – Der Film
2008: 1½ Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde
1956: Meine Schwester und ich
1959: Nocturno im Grand Hotel
1960: Am grünen Strand der Spree (Fernsehserie, Teil 5)
1961: Heut gehn wir ins Maxim
1962: Nicht zuhören meine Damen!
1962: Ein zärtrliches Lied
1962: Mein Bruder Jacques
1963: Der Professor und der Fan – Club
1963: Ein netter Kerl
1963: Es kommt auf die Sekunde an
1963: Er soll dein Herr sein (Komödie von George O’Brien)
1963: Ich hab mich so an dich gewöhnt – Ein Besuch bei Bully Buhlan (Fernsehserie, 1 Folge)
1963: Die lustige Witwe
1965: Leider lauter Lügen
1965: Viktoria und ihr Husar
1965: Ja, das alles auf Ehr wünschen wir – und noch mehr!
1966: Hochzeitsnacht in Paris
1968: Wenn die kleinen Veilchen blüh’n
1968: Unsere liebste Freundin
1970: Der Kommissar (Fernsehserie, Folge 17) – Parkplatz-Hyänen
1971: Gastspiele
1973: Hallo – Hotel Sacher … Portier! (Fernsehserie, Folge 2)
1973: Paganini
1973: Die Welt des Robert Stolz
1973: Eine Frau bleibt eine Frau (Fernsehserie)
1974: Hochzeitsnacht im Paradies
1975: Baby Hamilton oder das kommt in den besten Familien vor
1979: Träume kann man nicht verbieten
1980: Die Alten kommen
1980: Liebe bleibt nicht ohne Schmerzen
1982: Sonny Boys (mit Carl-Heinz Schroth)
1985: Ich knüpfe manche zarte Bande
1984: Die schöne Wilhelmine (Fernsehserie, 3 Folgen)
1989–1993: Zwei Münchner in Hamburg (Fernsehserie, 33 Folgen)
1991: Altes Herz wird nochmal jung
1993: Geschichten aus der Heimat – Blattschuß
1993: Musik liegt in der Luft
1995: Silent Love
1995: Zwei alte Hasen (Fernsehserie, 2 Folgen)
1995: Zwischen Tag und Nacht
1995: Grandhotel (Fernsehserie Zwei alte Hasen)
1996: Ein gesegnetes Alter
1999: Theater: Momo
2001: Otto – Mein Ostfriesland und mehr
2002: Alphateam – Die Lebensretter im OP (Fernsehserie, Folge 181)
2003: Zurück ins Leben (Fernsehserie In aller Freundschaft)
2008: Wege zum Glück (ZDF, Folge 726)
2011: Ten – Sündige und du wirst erlöst (Kurzfilm)

Bilder zum Thema Johannes Heesters

Verwandte Themen

Fakten über Johannes Heesters

  • Wodurch ist Johannes Heesters bekannt?

    Johannes Heesters war ein 🙋‍♂️ Schauspieler und Sänger niederländischer Staatsangehörigkeit

  • Wie hieß Johannes Heesters mit gebürtigem Namen?

    Der Geburtsname von Johannes Heesters lautet Johan Marius Nicolaas Heesters.

  • Wie alt wurde Johannes Heesters?

    Johannes Heesters erreichte ein Alter von ⌛ 108 Jahren.

  • Wann hat Johannes Heesters Geburtstag?

    Johannes Heesters wurde am ⭐ 5. Dezember 1903 geboren.

  • Wo wurde Johannes Heesters geboren?

    Johannes Heesters wurde in 🚩 Utrecht, Niederlande, geboren.

  • Wann starb Johannes Heesters?

    Johannes Heesters ist am ✟ 24. Dezember 2011 in Starnberg, Deutschland, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Johannes Heesters geboren?

    Johannes Heesters wurde im Sternzeichen ♐ Schütze geboren.

  • Wie groß war Johannes Heesters?

    Johannes Heesters hatte eine Körpergröße von ca. 📏 1,88 m.

Mehr Geburtstage am 5. Dezember

Mehr Musiker

Auch im Jahr 2011 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Johannes Heesters | Johannes Heesters Steckbrief | Johannes Heesters Größe | Johannes Heesters Geburtstag | Johannes Heesters geboren | Johannes Heesters Geburtsort | Johannes Heesters Alter | Johannes Heesters Geburtsdatum | Johannes Heesters Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Johannes Heesters geboren | Wo wurde Johannes Heesters geboren | Alter von Johannes Heesters
Du befindest dich auf der Seite Johannes Heesters
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Johannes Heesters, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.