Herbert Lom †

Steckbrief von Herbert Lom

Name:Herbert Lom
Richtiger
Name:
Herbert Karel Angelo Kuchacevič Ze Schluderpacheru
Beruf:britischer Schauspieler
Alter:95 Jahre
Geburtsdatum:11. September 1917
Geburtsort:Prag, Tschechien
Todesdatum:27. September 2012
Sterbeort:London, Großbritannien
Sternzeichen:Jungfrau
Größe:unbekannt

Herbert Lom war ein britischer Schauspieler und Autor österreichisch-tschechischer Herkunft.

Mehr über Herbert Lom auf Wikipedia

Herbert Lom wurde in Prag, Tschechien, geboren.

Filme mit Herbert Lom

1937: Zena pod krízem
1942: The Young Mr. Pitt
1942: Secret Mission
1943: The Dark Tower
1944: Hotel Reserve
1945: Der letzte Schleier
1946: Night Boat to Dublin
1946: Appointment with Crime
1947: Dual Alibi
1948: Portrait from Life
1948: Brass Monkey
1949: Der goldene Salamander
1950: Die Ratte von Soho
1950: Staatsgeheimnis
1950: Die schwarze Rose

Alle Filme anzeigen

1951: Two on the Tiles
1951: Hell is Sold Out
1952: Whispering Smith Hits London
1952: Mr. Denning Drives North
1952: Der Würger kommt um Mitternacht
1952: Der Mann, der sich selbst nicht kannte
1953: Rough Shoot
1953: The Net
1954: The Love Lottery
1954: Beautiful Stranger
1954: Star of India
1955: Ladykillers
1956: Krieg und Frieden
1957: Spiel mit dem Feuer
1957: Duell am Steuer
1957: Flüsternde Schatten
1957: I Accuse!
1959: Der Fischer von Galiläa
1959: Brennendes Indien
1959: Wernher von Braun – Ich greife nach den Sternen
1959: Der dritte Mann im Berg
1960: Spartacus
1961: Die geheimnisvolle Insel
1961: Die Peitsche
1961: El Cid
1962: Das Rätsel der unheimlichen Maske
1962: Der Schatz im Silbersee
1964: Ein Schuß im Dunkeln
1965: Onkel Toms Hütte
1966: Marrakesch
1966: Das Mädchen aus der Cherry-Bar
1966: Die Nibelungen
1967: Die Karate Killer
1968: Pancho Villa reitet
1969: Der heiße Tod
1969: Unfall im Weltraum
1969: Hexen bis aufs Blut gequält
1970: Nachts, wenn Dracula erwacht
1970: Das Bildnis des Dorian Gray
1971: Mord in der Rue Morgue
1972: Asylum
1973: Embryo des Bösen
1973: Das Grab der lebenden Puppen
1974: Ein Unbekannter rechnet ab
1975: Der rosarote Panther kehrt zurück
1976: Inspektor Clouseau, der „beste“ Mann bei Interpol
1977: Charleston
1978: Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick
1979: Tödliche Botschaft
1980: Agentenpoker
1980: Sam Marlow, Privatdetektiv
1982: Der rosarote Panther wird gejagt
1983: Der Fluch des rosaroten Panthers
1983: Dead Zone
1984: Memed, mein Falke
1985: Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige
1986: Zu spät – Die Bombe fliegt
1989: River of Death – Fluß des Grauens
1991: Ein Papst zum Küssen
1991: The Sect
1993: Der Sohn des rosaroten Panthers
2004: Agatha Christie’s Marple: Mord im Pfarrhaus (Fernsehfilm)

Fakten über Herbert Lom

  • Wodurch ist Herbert Lom bekannt?

    Herbert Lom war ein britischer Schauspieler

  • Wie hieß Herbert Lom richtig?

    Herbert Lom hieß mit bürgerlichem Namen Herbert Karel Angelo Kuchacevič Ze Schluderpacheru.

  • Wie alt wurde Herbert Lom?

    Herbert Lom erreichte ein Alter von 95 Jahren.

  • Wann hat Herbert Lom Geburtstag?

    Herbert Lom wurde am 11. September 1917 geboren.

  • Wo wurde Herbert Lom geboren?

    Herbert Lom wurde in Prag, Tschechien, geboren.

  • Wann starb Herbert Lom?

    Herbert Lom ist am 27. September 2012 in London, Großbritannien, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Herbert Lom geboren?

    Herbert Lom wurde im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Mehr Geburtstage am 11. September

Mehr 95jährige Prominente

Mehr Schauspieler

Auch im Jahr 2012 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Herbert Lom | Herbert Lom Steckbrief | Herbert Lom Größe | Herbert Lom Geburtstag | Herbert Lom geboren | Herbert Lom Geburtsort | Herbert Lom Alter | Herbert Lom Geburtsdatum | Herbert Lom Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Herbert Lom geboren | Wo wurde Herbert Lom geboren | Alter von Herbert Lom
Du befindest dich auf der Seite Herbert Lom
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Herbert Lom, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.