Carl-Heinz Schroth †

Steckbrief von Carl-Heinz Schroth

Name:Carl-Heinz Schroth
Beruf:österreichischer Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher
Alter:87 Jahre
Geburtsdatum:29. Juni 1902
Geburtsort:Innsbruck, Österreich
Todesdatum:19. Juli 1989
Sterbeort:München, Deutschland
Sternzeichen:Krebs
Größe:unbekannt

Carl-Heinz Schroth war ein österreichisch-deutscher Schauspieler, Regisseur, Hörspiel- und Synchronsprecher.

Mehr über Carl-Heinz Schroth auf Wikipedia

Carl-Heinz Schroth wurde in Innsbruck, Österreich, geboren.

Filme mit Carl-Heinz Schroth

Kinofilme
1922: Nathan der Weise
1931: Der Kongreß tanzt
1937: Gauner im Frack
1937: Die Korallenprinzessin
1941: Krach im Vorderhaus
1941: Ins Grab kann man nichts mitnehmen
1944: Vier Treppen rechts / Zimmer zu vermieten (Uraufführung 1950)
1944: Frech und verliebt (Uraufführung 1948)
1945: Das Mädchen Juanita (Uraufführung 1952)
1945: Der große Fall (Uraufführung 1949)
1945: Shiva und die Galgenblume (unvollendet)
1948: Morituri
1949: Die letzte Nacht
1949: Die Freunde meiner Frau

Alle Filme anzeigen

1949: Derby
1949: Schatten der Nacht
1950: Export in Blond
1950: Meine Nichte Susanne
1950: Der Schatten des Herrn Monitor
1950: Die Sterne lügen nicht
1950: Furioso
1950: Pikanterie
1951: Engel im Abendkleid
1951: Die Dubarry
1952: Die Stimme des Anderen
1952: Tanzende Sterne
1953: Vergiß die Liebe nicht
1954: Mädchen mit Zukunft
1955: Die Stadt ist voller Geheimnisse
1955: Wie werde ich Filmstar?
1955: Wenn der Vater mit dem Sohne
1959: Liebe auf krummen Beinen
1960: Das hab’ ich in Paris gelernt
Fernsehfilme
1952: Wolken sind überall
1957: Mammis Wanderjahre (auch Regie)
1958: Dr. med. Hiob Praetorius
1958: Unser Herr Vater
1960: Der eingebildete Kranke
1960: Philomena Marturano
1960: Zauber der Jugend (auch Regie)
1961: Familienpapiere
1961: Biographie und Liebe (auch Regie)
1961: Der Strafverteidiger
1962: Cecil… oder die Schule der Väter
1962: Annoncentheater
1963: Orden für die Wunderkinder
1963: Die Grotte
1963: Die Rache des Jebal Deeks
1965: Götterkinder
1965: Das Traumhaus
1965: Unsterblichkeit mit Marschmusik
1965: Nachruf auf Egon Müller
1965: Tu das nicht, Angelika (auch Regie)
1966: Das ganz große Ding
1966: Das Experiment
1966: Intercontinental Express (Serie), Folge: Was kosten Sie, Herr Kommissar?
1967: Neapolitanische Hochzeit (auch Co-Regie)
1967: Heiraten ist immer ein Risiko
1969–1970: Alle Hunde lieben Theobald (Serie)
1971: Die seltsamen Abenteuer des geheimen Kanzleisekretärs Tusmann
1972: Alexander Zwo (Sechsteiler)
1974: Tagebuch eines Wahnsinnigen
1974: Strychnin und saure Drops
1976: Hund im Hirn
1976: Derrick (Serie), Folge: Ein unbegreiflicher Typ
1978: Karschunke und Sohn (Serie)
1978: Ein Hut von ganz spezieller Art
1979: Die Alten kommen
1979: Wer anderen eine Grube gräbt
1981: Einfach Lamprecht (Serie)
1982: Champagnerkomödie
1982: Und das zum 80. Geburtstag
1982: Die feine englische Art (Serie)
1982–1989: Jakob und Adele (Serie)
1982: Sonny Boys
1984: Er-Goetz-liches
1984: Meine schwarze Stunde
1984: Heiraten ist immer ein Risiko
1985: Die Schwarzwaldklinik (Serie), Folge: Der Mann mit dem Koffer
1986: Das Geheimnis von Lismore Castle
1987: Lang soll er leben
1987: Der Fälscher
1988: Spätes Glück nicht ausgeschlossen
1988: Der Professor und sein Hund
1989: Ede und das Kind
1989: Jakob – oder Liebe hört nicht auf
1989: Geld macht nicht glücklich
1989: Seine beste Rolle
1953: Der Hund im Hirn (Fernsehkurzfilm)
1954: Männer im gefährlichen Alter
1954: Fräulein vom Amt
1954: Die verschwundene Miniatur
1955: Griff nach den Sternen
1957: Mammis Wanderjahre (Fernsehen)
1960: Zauber der Jugend (Fernsehen)
1961: Wege des Zufalls (Fernsehen)
1961: Quadrille (Fernsehen)
1961: Biographie und Liebe (Fernsehen)
1963: Die volle Wahrheit (Fernsehen)
1963: Ich liebe Dich (Fernsehen)
1964: Mit besten Empfehlungen (Fernsehen)
1965: Simone, der Hummer und die Ölsardine (Fernsehen)
1965: Tu das nicht, Angelika (Fernsehen)
1967: Neapolitanische Hochzeit (Fernsehen, Co-Regie)

Bilder zum Thema Carl-Heinz Schroth

Fakten über Carl-Heinz Schroth

  • Wodurch ist Carl-Heinz Schroth bekannt?

    Carl-Heinz Schroth war ein österreichischer Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher

  • Wie alt wurde Carl-Heinz Schroth?

    Carl-Heinz Schroth erreichte ein Alter von 87 Jahren.

  • Wann hat Carl-Heinz Schroth Geburtstag?

    Carl-Heinz Schroth wurde am 29. Juni 1902 geboren.

  • Wo wurde Carl-Heinz Schroth geboren?

    Carl-Heinz Schroth wurde in Innsbruck, Österreich, geboren.

  • Wann starb Carl-Heinz Schroth?

    Carl-Heinz Schroth ist am 19. Juli 1989 in München, Deutschland, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Carl-Heinz Schroth geboren?

    Carl-Heinz Schroth wurde im Sternzeichen Krebs geboren.

Mehr Geburtstage am 29. Juni

Mehr 87jährige Prominente

Mehr Schauspieler

Auch im Jahr 1989 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Carl-Heinz Schroth | Carl-Heinz Schroth Steckbrief | Carl-Heinz Schroth Größe | Carl-Heinz Schroth Geburtstag | Carl-Heinz Schroth geboren | Carl-Heinz Schroth Geburtsort | Carl-Heinz Schroth Alter | Carl-Heinz Schroth Geburtsdatum | Carl-Heinz Schroth Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Carl-Heinz Schroth geboren | Wo wurde Carl-Heinz Schroth geboren | Alter von Carl-Heinz Schroth
Du befindest dich auf der Seite Carl-Heinz Schroth
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Carl-Heinz Schroth, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.