Barbara Auer

Steckbrief von Barbara Auer

Name:Barbara Auer
Beruf:deutsche Schauspielerin
Alter:65 Jahre
Geburtsdatum:1. Februar 1959
Geburtsort:Konstanz, Deutschland
Sternzeichen:Wassermann
Größe:1,69 m

Barbara Auer ist eine deutsche Schauspielerin, die am 1. Februar 1959 in Konstanz, Deutschland, geboren wurde. Sie ist die Tochter eines Lehrers und einer Verwaltungsangestellten und wuchs in einem katholisch geprägten Umfeld auf. Nach dem Abitur studierte sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Hamburg und debütierte 1981 am Stadttheater Mainz.
Auer arbeitete an verschiedenen Theatern, darunter in Osnabrück und Wuppertal, bevor sie sich auch im Film etablierte. Ihr Durchbruch erfolgte 1995 mit der Hauptrolle in "Nikolaikirche". In den folgenden Jahren spielte sie in zahlreichen Filmen und Fernsehproduktionen mit, darunter "Solo für Klarinette" (1998) und "Warten ist der Tod" (1999). Auch am Theater blieb sie aktiv, spielte beispielsweise am Wiener Burgtheater.
In den 2000er Jahren setzte sie ihre erfolgreiche Karriere fort, unter anderem mit der Rolle der Lisa Brenner in der ZDF-Kriminalreihe "Nachtschicht". Sie erhielt Auszeichnungen wie den Grimme-Preis für ihre Rolle in "Das Ende einer Nacht" (2012). Auer ist auch als Hörbuchsprecherin aktiv.
Barbara Auer war in Beziehungen mit Schauspielkollegen wie Kai Maertens und später mit Roger Willemsen. Derzeit lebt sie mit dem Kameramann Martin Langer und dessen Tochter in Hamburg, mit dem sie auch einen Sohn hat.

Mehr über Barbara Auer auf Wikipedia

Barbara Auer wurde in Konstanz, Deutschland, geboren.

Filme mit Barbara Auer

1983: Die Macht der Gefühle
1987: Felix
1989: Verfolgte Wege
1990: Herzlich willkommen
1990: Café Europa
1991: Herz in der Hand
1991: Im Kreise der Lieben
1992: Brandnacht
1993: Meine Tochter gehört mir
1993: Probefahrt ins Paradies
1993: Madre Gilda
1994: Frauen sind was Wunderbares
1995: Ein falscher Schritt
1997: Irrlichter
1997: Maria

Alle Filme anzeigen

1997: Weihnachtsfieber
1998: Solo für Klarinette
2000: Die innere Sicherheit
2001: Planet der Kannibalen
2002: Die Zwillinge
2004: Sergeant Pepper
2005: Ultima Thule – Eine Reise an den Rand der Welt
2006: Ich bin die Andere
2006: Der Liebeswunsch
2007: Yella
2007: Der andere Junge
2008: Warten auf Angelina
2008: In jeder Sekunde
2009: Effi Briest
2012: Das Wochenende
2013: Die Bücherdiebin
2016: Jonathan
2017: Krieg
2017: Vakuum
2018: Transit
2018: Was uns nicht umbringt
1983: Datenpanne – Das kann uns nicht passieren
1986: Lenz oder die Freiheit
1988: Der Boss aus dem Westen
1988: Das Milliardenspiel
1990: Eine Wahnsinnsehe
1991: Die Arbeitersaga – Das Lachen der Maca Darac
1992: Judith
1992: Moritz
1993: Tödliche Lüge
1994: Der letzte Kosmonaut
1995: Der große Abgang
1995: Verbotene Zone
1995: Nikolaikirche
1996: Die brennende Schnecke
1996: Reise nach Weimar
1997: Vergewaltigt – Die Wahrheit und andere Lügen
1998: Picknick im Schnee
1999: Der Hurenstreik – Eine Liebe auf St. Pauli
1999: Die Liebesdienerin
1999: Warten ist der Tod
1999: Stille Nacht – Heilige Nacht
2000: Kein Weg zurück
2000: Scheidung auf Rädern
2000: Liebesengel
2000: Cyrano von Bergerac
2001: Liebe. Macht. Blind.
2002: Weihnachtsmann gesucht
2002: Mord im Haus des Herrn
2003: Die andere Frau
2005: Schiller
2005: Der Mörder meines Vaters
2007: Einfache Leute
2007: Meine böse Freundin
2007: Der Novembermann
2007: Das Geheimnis der falschen Mutter
2008: Eine Nacht im Grandhotel
2009: Die Wölfe
2009: Krupp – Eine deutsche Familie
2010: Die letzten 30 Jahre
2011: Ich habe es dir nie erzählt
2011: Verschollen am Kap
2011: Aschenputtel
2012: Das Ende einer Nacht
2013: Verratene Freunde
2013: Pass gut auf ihn auf
2013: Vier sind einer zuviel
2014: Mona kriegt ein Baby
2015: Tod eines Mädchens
2015: Grzimek
2017: Landgericht – Geschichte einer Familie
2017: Brandnächte
2017: Der Polizist, der Mord und das Kind
2019: Die verschwundene Familie
2019: Preis der Freiheit
2020: Das Mädchen am Strand
2020: Gott – Von Ferdinand von Schirach
2021: Das Versprechen
2021: Sugarlove
1983–1987: Ein Fall für zwei (verschiedene Rollen, 3 Folgen)
1989: Mit Leib und Seele (19 Folgen)
2000–2002: Donna Leon (4 Folgen)
2000: Vendetta
2000: Venezianische Scharade
2002: In Sachen Signora Brunetti
2002: Nobiltà
2006: Kommissarin Lucas – Das Verhör
2006–2019: Nachtschicht (13 Folgen)
2006: Der Ausbruch
2008: Ich habe Angst
2009: Blutige Stadt
2009: Wir sind die Polizei
2010: Das tote Mädchen
2011: Ein Mord zu viel
2011: Reise in den Tod
2012: Geld regiert die Welt
2015: Wir sind alle keine Engel
2016: Der letzte Job
2016: Ladies First
2018: Es lebe der Tod
2019: Cash & Carry
2010: Lotta & die alten Eisen
2011: Polizeiruf 110: Zwei Brüder
2012: SOKO Stuttgart (Folge Filmtod)
2013: Ein starkes Team: Die Frau im roten Kleid
2014: Helen Dorn: Unter Kontrolle
2015: Polizeiruf 110: Kreise
2016: Polizeiruf 110: Wölfe
2018: Polizeiruf 110: Tatorte
2023: Am Ende – Die Macht der Kränkung

Bilder zum Thema Barbara Auer

Fakten über Barbara Auer

  • Wodurch ist Barbara Auer bekannt?

    Barbara Auer ist eine deutsche Schauspielerin

  • Wie alt ist Barbara Auer?

    Barbara Auer ist 65 Jahre alt.

  • Wann hat Barbara Auer Geburtstag?

    Barbara Auer wurde am 1. Februar 1959 geboren.

  • Wo wurde Barbara Auer geboren?

    Barbara Auer wurde in Konstanz, Deutschland, geboren.

  • In welchem Sternzeichen wurde Barbara Auer geboren?

    Barbara Auer wurde im Sternzeichen Wassermann geboren.

  • Wie groß ist Barbara Auer?

    Barbara Auer hat eine Körpergröße von ca. 1,69 m.

Mehr Geburtstage am 1. Februar

Mehr 65jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Barbara Auer | Barbara Auer Steckbrief | Barbara Auer Größe | Barbara Auer Geburtstag | Barbara Auer geboren | Barbara Auer Geburtsort | Barbara Auer Alter | Barbara Auer Geburtsdatum | Barbara Auer Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Barbara Auer geboren | Wo wurde Barbara Auer geboren | Alter von Barbara Auer
Du befindest dich auf der Seite Barbara Auer
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Barbara Auer, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.