Dieter Laser †

Steckbrief von Dieter Laser

Name:Dieter Laser
Vollständiger
Name:
Klaus Dieter Laser
Beruf:deutscher Schauspieler
Alter:78 Jahre
Geburtsdatum:17. Februar 1942
Geburtsort:Kiel, Deutschland
Todesdatum:29. Februar 2020
Sterbeort:Berlin, Deutschland
Sternzeichen:Wassermann
Größe:1,80 m

Klaus Dieter Laser war ein deutscher Schauspieler.

Mehr über Dieter Laser auf Wikipedia

Dieter Laser wurde in Kiel, Deutschland, geboren.

Filme mit Dieter Laser

1968: Im Dickicht der Städte
1969: Der Rückfall
1971: Die Mutter
1971: Peer Gynt
1973: Optimistische Tragödie
1973: Desaster
1974: Ermittlungen gegen Unbekannt
1974: Das Blaue Palais – Das Genie
1974: Das Blaue Palais – Der Verräter
1974: Das Blaue Palais – Das Medium
1975: John Glückstadt
1975: Tatort – Kurzschluss
1975: Die letzten Ferien
1975: Die verlorene Ehre der Katharina Blum
1975: Turandot oder Der Kongress der Weißwäscher

Alle Filme anzeigen

1976: Das Blaue Palais – Unsterblichkeit
1976: Das Blaue Palais – Der Gigant
1976: Die Elixiere des Teufels
1977: Operation Ganymed
1978: Deutschland im Herbst
1978: Väter und Söhne
1978: Die Geburtstagsfeier
1978: Die gläserne Zelle
1978: Union der festen Hand
1981: Kennwort Schmetterling
1981: Don Quichottes Kinder
1981: Kreuzfahrten eines Globetrotters
1982: Wir
1982: Miras Haus
1982: Ein gutes Land
1983: Konsul Möllers Erben
1986: Väter und Söhne – Eine deutsche Tragödie (Mehrteiler)
1989: Der wilde Mann
1990: The Man Inside – Tödliche Nachrichten
1991: Zauber der Venus
1993: Kaspar Hauser – Verbrechen am Seelenleben eines Menschen
1995: Brennendes Herz
1995: Wolffs Revier – Amigos
1995: A.S. – Schande
1995: Die Tote von Amelung
1996: Gespräch mit dem Biest
1996: Der Unhold
1996: Schmetterlingsgefühle
1996: Erhöhte Waldbrandgefahr
1997: Shanghai 1937 – Hotel Shanghai
1997: Crazy Moon
1997: Hunt for CM 24 – Jagd nach CM 24
1997: Die Rättin
1998: Lexx – The Dark Zone – Mantrid
1998: Der Clown – Feindschaft
1998: Polizeiruf 110 – Rot ist eine schöne Farbe
1999: Lexx – The Dark Zone – Norb
1999: Lexx – The Dark Zone – Brison
1999: Lexx – The Dark Zone – The End of the Universe
1999: Gefangen im Jemen
1999: SK Kölsch – Priester
2000: Recycled
2000: Lexx – The Dark Zone – K-Town
2000: Die Cleveren – Spiegelbilder
2000: Meine grüne Freiheit – Ein Frühling in Irland
2001: Backlands – Abschied in den Tod
2001: Suck my Dick
2001: Der Solist – Kuriertag
2002: Führer Ex
2002: Große Mädchen weinen nicht
2002: Die achte Todsünde: Toskana-Karussell
2003: Der Solist – Kuriertag
2003: Baltic Storm
2005: Im Namen des Vaters
2006: Ich bin die Andere
2008: I Love Dries
2009: Human Centipede – Der menschliche Tausendfüßler
2010: Gier
2015: The Human Centipede III (Final Sequence)
2017: November

Fakten über Dieter Laser

  • Wodurch ist Dieter Laser bekannt?

    Dieter Laser war ein deutscher Schauspieler

  • Wie hieß Dieter Laser mit vollständigem Namen?

    Dieter Laser hieß gebürtig Klaus Dieter Laser.

  • Wie alt wurde Dieter Laser?

    Dieter Laser erreichte ein Alter von 78 Jahren.

  • Wann hat Dieter Laser Geburtstag?

    Dieter Laser wurde am 17. Februar 1942 geboren.

  • Wo wurde Dieter Laser geboren?

    Dieter Laser wurde in Kiel, Deutschland, geboren.

  • Wann starb Dieter Laser?

    Dieter Laser ist am 29. Februar 2020 in Berlin, Deutschland, gestorben.

  • In welchem Sternzeichen wurde Dieter Laser geboren?

    Dieter Laser wurde im Sternzeichen Wassermann geboren.

  • Wie groß war Dieter Laser?

    Dieter Laser hatte eine Körpergröße von ca. 1,80 m.

Mehr Geburtstage am 17. Februar

Mehr 78jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Auch im Jahr 2020 verstorben

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Dieter Laser | Dieter Laser Steckbrief | Dieter Laser Größe | Dieter Laser Geburtstag | Dieter Laser geboren | Dieter Laser Geburtsort | Dieter Laser Alter | Dieter Laser Geburtsdatum | Dieter Laser Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Dieter Laser geboren | Wo wurde Dieter Laser geboren | Alter von Dieter Laser
Du befindest dich auf der Seite Dieter Laser
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Dieter Laser, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.