Diane Keaton

Steckbrief von Diane Keaton

Name:Diane Keaton
Richtiger
Name:
Diane Hall
Beruf:US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Regisseurin
Alter:78 Jahre
Geburtsdatum:5. Januar 1946
Geburtsort:Los Angeles, Kalifornien, USA
Sternzeichen:Steinbock
Größe:1,69 m
Augenfarbe:blau

Diane Keaton ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Filmregisseurin. Keaton ist der Geburtsname ihrer Mutter. Sie nahm ihn nach ihrem Beitritt zu einer Schauspielergewerkschaft an, weil dort bereits eine andere Diane Hall Mitglied war.

International bekannt wurde sie durch die Rolle der Kay Adams, der Geliebten und Ex-Ehefrau von Michael Corleone, in Francis Ford Coppolas Mafiaepos Der Pate sowie dessen Fortsetzungen Der Pate – Teil II und Der Pate III. Für ihre Darstellung der Filmfigur Annie Hall in Woody Allens Der Stadtneurotiker wurde sie 1978 als beste Hauptdarstellerin mit einem Oscar und einem Golden Globe ausgezeichnet.

Diane Keaton wurde 1978 für den Film "Der Stadtneurotiker" als Beste Hauptdarstellerin mit dem Oscar ausgezeichnet.

Mehr über Diane Keaton auf Wikipedia

Diane Keaton wurde in Los Angeles, Kalifornien, USA, geboren.

Filme mit Diane Keaton

1970: Liebhaber und andere Fremde
1970: Love, American Style (Fernsehserie)
1970: Rod Serling’s Night Gallery (Fernsehserie)
1971: Men of Crisis: The Harvey Wallinger Story (Fernsehkurzfilm)
1971: FBI (The F.B.I., Fernsehserie)
1971: Mannix (Fernsehserie)
1972: Der Pate
1972: Mach’s noch einmal, Sam
1973: Der Schläfer
1974: Der Pate – Teil II
1975: Die letzte Nacht des Boris Gruschenko
1976: Ich will, ich will … vielleicht? / Na Liebling, wie wär’s mit uns?
1976: Und Morgen wird ein Ding gedreht
1977: Der Stadtneurotiker
1977: Auf der Suche nach Mr. Goodbar

Alle Filme anzeigen

1977: Der Pate: Die Saga (The Godfather: A Novel for Television, Fernsehserie)
1978: Innenleben
1979: Manhattan
1981: The Wizard of Malta (Kurzfilm)
1981: Reds
1982: Der Konflikt – Du oder Beide
1984: Die Libelle
1984: Flucht zu dritt
1986: Verbrecherische Herzen
1987: Radio Days
1987: Baby Boom – Eine schöne Bescherung
1988: Der Preis der Gefühle
1990: Lemon Sisters
1990: Der Pate III
1991: Vater der Braut
1992: First Lady im Zwielicht (Running Mates, Fernsehfilm)
1993: Manhattan Murder Mystery
1993: Kuck mal, wer da jetzt spricht (Look Who’s Talking Now, Stimme)
1994: Amelia Earhart – Der letzte Flug (Amelia Earhart: The Final Flight, Fernsehfilm)
1995: Ein Geschenk des Himmels – Vater der Braut 2
1996: Der Club der Teufelinnen
1996: Marvins Töchter
1997: Liebe aus zweiter Hand
1997: Northern Lights (Fernsehfilm)
1999: Ganz normal verliebt
2000: Aufgelegt!
2001: Stadt, Land, Kuss
2001: Schwester Marys Fegefeuer (Sister Mary Explains It All, Fernsehfilm)
2001: Plan B
2002: Crossed Over (Fernsehfilm)
2003: On Thin Ice (Fernsehfilm)
2003: Was das Herz begehrt
2005: Terminal Impact (Kurzfilm)
2005: Die Familie Stone – Verloben verboten!
2006: Surrender, Dorothy (Fernsehfilm)
2007: Von Frau zu Frau
2007: Mama’s Boy
2008: Das Muttersöhnchen
2008: Mad Money
2010: Morning Glory
2011: Tilda (Fernsehfilm)
2012: Darling Companion
2013: The Big Wedding
2014: Ruth & Alex – Verliebt in New York
2014: Das grenzt an Liebe
2015: Alle Jahre wieder – Weihnachten mit den Coopers
2016: Findet Dorie (Finding Dory, Stimme von Jenny)
2016: The Young Pope (Fernsehserie, 10 Folgen)
2017: Hampstead
2018: Book Club – Das Beste kommt noch
2019: Dancing Queens
2019–2022: Grünes Ei mit Speck (Green Eggs and Ham, Fernsehserie, 23 Folgen, Stimme)
2020: Father of the Bride Part 3 (ish) (Kurzfilm)
2022: Mack & Rita
2023: Hochzeit auf Umwegen
2023: Book Club – Ein neues Kapitel
1987: Heaven Is a Place on Earth (Musikvideo für Belinda Carlisle)
1987: Alles über Himmel und Hölle (Heaven, Dokumentation)
1990: China Beach (Fernsehserie, Episode: Fever)
1991: Twin Peaks (Fernsehserie, Episode 2x15)
1991: Wilde Sehnsucht (Wildflower, Fernsehfilm)
1995: Entfesselte Helden
2000: Aufgelegt!
2001: Das Geheimnis von Pasadena (Pasadena, Fernsehserie, Pilotfolge)
1989: Lemon Sisters
1997: Northern Lights
1999: Oh, What Time It Was (Fernsehserie)
2001–2002: Das Geheimnis von Pasadena (Pasadena, 13 Episoden)
2002: Crossed Over
2003: Elephant
2003: On Thin Ice (Fernsehfilm)
2006: Surrender, Dorothy (Fernsehfilm)
2022: Mack & Rita

Bilder zum Thema Diane Keaton

Verwandte Themen

Fakten über Diane Keaton

  • Wodurch ist Diane Keaton bekannt?

    Diane Keaton ist eine 🙋‍♀️ US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Regisseurin

  • Wie heißt Diane Keaton richtig?

    Diane Keaton heißt mit bürgerlichem Namen Diane Hall.

  • Wie alt ist Diane Keaton?

    Diane Keaton ist ⌛ 78 Jahre alt.

  • Wann hat Diane Keaton Geburtstag?

    Diane Keaton wurde am ⭐ 5. Januar 1946 geboren.

  • Wo wurde Diane Keaton geboren?

    Diane Keaton wurde in 🚩 Los Angeles, Kalifornien, USA, geboren.

  • In welchem Sternzeichen wurde Diane Keaton geboren?

    Diane Keaton wurde im Sternzeichen ♑ Steinbock geboren.

  • Wie groß ist Diane Keaton?

    Diane Keaton hat eine Körpergröße von ca. 📏 1,69 m.

  • Welche Augenfarbe hat Diane Keaton?

    Die Augenfarbe von Diane Keaton ist 👁️ blau.

Mehr Geburtstage am 5. Januar

Mehr 78jährige Prominente

Mehr Amerikanische Schauspieler

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Diane Keaton | Diane Keaton Steckbrief | Diane Keaton Größe | Diane Keaton Geburtstag | Diane Keaton geboren | Diane Keaton Geburtsort | Diane Keaton Alter | Diane Keaton Geburtsdatum | Diane Keaton Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Diane Keaton geboren | Wo wurde Diane Keaton geboren | Alter von Diane Keaton
Du befindest dich auf der Seite Diane Keaton
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Diane Keaton, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.