Ingolf Lück

Steckbrief von Ingolf Lück

Name:Ingolf Lück
Beruf:deutscher Schauspieler, Komiker und Moderator
Alter:65 Jahre
Geburtsdatum:26. April 1958
Geburtsort:Bielefeld, Deutschland
Sternzeichen:Stier
Größe:1,90 m
Augenfarbe:blau-grau

Ingolf Guenter Lück ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Moderator, Komiker und Regisseur.

Mehr über Ingolf Lück auf Wikipedia

Ingolf Lück wurde in Bielefeld, Deutschland, geboren.

Filme mit Ingolf Lück

1985: Der Formel Eins Film
1987: Der Fahnder
1987: Peng! Du bist tot!* 1990er Jahre: Anti-AIDS-Werbung („Tina, wat kosten die Kondome?“) mit Hella von Sinnen
1990: Von Zeit zu Zeit
1991: Der Verführer
1992: Otto – Der Liebesfilm
1994–1995: Einsatz für Lohbeck
1995: Die Drei
1996: Drei Mann im Bett
1996: Tatort: Tod im All
1997: Der Pirat
1997: Wildbach
1998: Zärtliche Begierde
1998: Kein Mann für eine Nacht
1998: Varell & Decker

Alle Filme anzeigen

1999: Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding
1999: Black Souls
2000: Thrill – Spiel um Dein Leben
2001: Zum Glück verrückt – eine unschlagbare Familie
2002: Broti & Pacek (Südlich der Gürtelschnalle)
2003: Crazy Race
2004: Mein Bruder ist ein Hund
2004: Stefanie: Comeback
2004–2005: Bewegte Männer (Das Wunder von Köln, Die Party)
2005: Die Schokoladenkönigin
2006: Crazy Race 3 – Sie knacken jedes Schloss
2006: Pastewka (Der Unfall, Die Einweihungsparty)
2006: Anja & Anton
2007: Deutschland ist schön
2007: Moppel-Ich
2017: Das Wasser des Lebens
2023: Das Traumschiff: Vancouver, Utah
1986: Lücks Comedy Cocktail (6 Folgen)
1987: Lücks Zeitlupe (6 Folgen)
1987–1989: Hut Ab (11 Folgen)
1988: Lücks Sketchsalat (6 Folgen)
1990–1993: Pssst … (72 Folgen)
1992–1993: Die Gong Show (26 Folgen)
1992–1995: 10 oder gehen (21 Folgen)
1995: Nobody is Perfect (52 Folgen)
1995–1996: Pack die Zahnbürste ein (11 Folgen)
1995–1997: Traumtänzer (9 Folgen)
1996: Wer kann der kann (6 Folgen)
1996–2002: Die Wochenshow (220 Folgen)
1997: No Sports (9 Folgen)
1998: Stars in der Manege (Zirkusdirektor, 2 Folgen)
1999: Voll Witzig (Moderator, 46 Folgen)
2000: Der DOC – Schönheit ist machbar (Rolle: Konrad Arnold, 9 Folgen)
2001: C.O.P.S – Die Pannenshow (Rolle: Großcop Lück, 4 Folgen, mit Bernhard Hoëcker)
2001: C.O.P.S – Best of TV (Rolle: Großcop Lück, 12 Folgen)
2002: Ein roter Teppich für … Brigitte Mira
2003–2006: Die 100 Nervigsten… (10 Folgen)
2003–2004: Das Büro (Rolle: Arnulf Behrensen, 20 Folgen)
2004–2008: Nachgetreten zu WM 06 und EM 08 (24 Folgen)
2004: Freispruch – Die Comedy Jury (8 Folgen);
2006: Best of Formel 1 (35 Folgen)
2005–2006: Typisch Frau – Typisch Mann (sechs Folgen)
2006–2007: Darf man das? (elf Folgen)
2007: Experiment Inkognito (vier Folgen)
2009: SatireGipfel
2010: Lucky Lück
2010: SatireGipfel
2011: Arosa Humor-Festival
2011: Die Wochenshow (acht Folgen)
2012: Wir lieben....(sechs Folgen)
2013: So lacht NRW
2013: 21 Dinge (drei Folgen)
2014: Comedy mit Karsten (Gastauftritte)
2015: Mit Lück durchs Land (vier Folgen)
2016: Unser Westen
2017: Unser Westen (14 Folgen)
2017–2019: Genial daneben (drei Folgen)
2018: Let’s Dance (RTL-Tanzshow, Sieger)
seit 2018: Wer hätte das gedacht?! (WDR)
2018–2020: Genial daneben – Das Quiz (neun Folgen)
2018: Comedy Roast Show des MDR
2019: Das große Promibacken (Backshow, Platz 3)
2020: Pretty in Plüsch (Gastauftritt)
2021: Lunchtime Punchline (ZDF Comedy)
2021: Buchstaben Battle (Sat.1)
2021: Murmel Mania (RTL)
2003: Traumfrau Mutter
2007: One Way Man
2007: Ham se noch Hack? Tim Mälzer Tour
2008–2017: Die 39 Stufen
2009: Traumfrau Mutter (II)
2010: Zurück zu Lück
2010: Lück im Glück
2012: Traumfrau Mutter Reloaded
2014: Ach Lück mich doch
1998: Dr. Dolittle (Rolle: Ratte)
1999: Tobias Totz (Rolle: Verbrecher)
2000: Chicken Run (Rolle: Rocky)
2001: Der kleine Eisbär (Rolle: Vater Mika)
2003: In einem Land vor unserer Zeit (10) (Rolle: Vater)
2004: Scooby Doo 2 (Rolle: Scooby Doo)
2005–2017: Der kleine Eisbär (Rolle: Vater Mika)

Fakten über Ingolf Lück

  • Wodurch ist Ingolf Lück bekannt?

    Ingolf Lück ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Moderator

  • Wie alt ist Ingolf Lück?

    Ingolf Lück ist 65 Jahre alt.

  • Wann hat Ingolf Lück Geburtstag?

    Ingolf Lück wurde am 26. April 1958 geboren.

  • Wo wurde Ingolf Lück geboren?

    Ingolf Lück wurde in Bielefeld, Deutschland, geboren.

  • In welchem Sternzeichen wurde Ingolf Lück geboren?

    Ingolf Lück wurde im Sternzeichen Stier geboren.

  • Wie groß ist Ingolf Lück?

    Ingolf Lück hat eine Körpergröße von ca. 1,90 m.

  • Welche Augenfarbe hat Ingolf Lück?

    Die Augenfarbe von Ingolf Lück ist blau-grau.

Mehr Geburtstage am 26. April

Mehr 65jährige Prominente

Mehr Deutsche Schauspieler

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Ingolf Lück | Ingolf Lück Steckbrief | Ingolf Lück Größe | Ingolf Lück Geburtstag | Ingolf Lück geboren | Ingolf Lück Geburtsort | Ingolf Lück Alter | Ingolf Lück Geburtsdatum | Ingolf Lück Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Ingolf Lück geboren | Wo wurde Ingolf Lück geboren | Alter von Ingolf Lück
Du befindest dich auf der Seite Ingolf Lück
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Ingolf Lück, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.