Hugh Grant

Steckbrief von Hugh Grant

Name:Hugh Grant
Vollständiger
Name:
Hugh John Mungo Grant
Beruf:britischer Schauspieler
Alter:63 Jahre
Geburtsdatum:9. September 1960
Geburtsort:London, England
Sternzeichen:Jungfrau
Größe:1,80 m
Augenfarbe:blau
Haarfarbe:dunkelbraun

Hugh John Mungo Grant ist ein britischer Schauspieler, der vor allem durch erfolgreiche Liebeskomödien bekannt wurde.

Grant wurde 1960 als Sohn eines Offiziers und einer Lehrerin geboren. Er wuchs mit seinem Bruder James in Chiswick im Stadtbezirk Hounslow im Westen Londons auf. Als Neunjähriger bekam er Klavierunterricht von Andrew Lloyd Webbers Mutter. Nach dem Abschluss der Schule erhielt er ein Stipendium in Oxford, wo er am New College Anglistik studierte; sein Berufswunsch war Kunsthistoriker. In der Theatergruppe des Colleges sammelte er erste schauspielerische Erfahrungen und entschloss sich, nach seinem Examen professionellen Schauspielunterricht zu nehmen.

Sein Kinodebüt gab Grant 1982 in Privileged. Seine erste Fernsehrolle erhielt er 1985. Weitere diverse Rollen in Film und Fernsehen folgten ohne größeren Erfolg. Mit dem Film Maurice wurde er 1987 in England als Schauspieler bekannt. Der Film Vier Hochzeiten und ein Todesfall verhalf ihm 1994 zum internationalen Durchbruch, der wiederum zur Bekanntheit seiner langjährigen Freundin, der Schauspielerin Liz Hurley, beitrug.

1995 geriet Grant in die Schlagzeilen der Boulevardzeitungen. Er hatte die Prostituierte Divine Brown in sein Auto eingeladen und war mit ihr von Polizisten beim Sex in der Öffentlichkeit ertappt und festgenommen worden.

Nachdem er drei Jahre keine Rolle mehr gespielt hatte, landete er 1999 einen großen Erfolg mit der Komödie Notting Hill, in der er an der Seite von Julia Roberts spielte. Es folgten zahlreiche, für Grant typische Liebesfilme mit optimistischem Charakter, darunter Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück im Jahr 2001 und Tatsächlich… Liebe im Jahr 2003. Er erhielt den Ehrenpreis bei der César-Verleihung 2006, dem wichtigsten jährlichen französischen Filmpreis.

Als Opfer im News-International-Skandal trat er bei Parteiveranstaltungen der Labour Party und der Liberaldemokraten als Redner auf.

Mit der Chinesin Tinglan Hong hat Grant eine Tochter und einen Sohn. Im Mai 2018 heiratete er die schwedische TV-Produzentin Anna Eberstein, mit der er einen weiteren Sohn und zwei Töchter hat.

Grant ist überzeugter Brexit-Gegner und griff den britischen Premierminister Boris Johnson, der den Brexit unterstützt, in scharfen Worten an.

Grant ist ambitionierter Tennisspieler, Golfspieler mit Handicap 7 und Fan des Londoner Fußballclubs FC Fulham.

An Inspector Calls, Royal Exchange Theatre Manchester 1982: Privileged 1985: The Last Place on Earth 1987: Die letzten Tage in Kenya 1987: Maurice 1988: Der Fremde am Strand 1988: Der Biss der Schlangenfrau 1988: Remando al viento 1988: Die bengalische Nacht 1989: Silver Blade 1989: Die Champagner-Dynastie 1990: Big Man 1991: Verliebt in Chopin 1991: The Trials of Oz 1991: Laß mich nicht alleine, Mutter! 1992: Bitter Moon 1993: Night Train to Venice 1993: Was vom Tage übrig blieb 1994: The Changeling 1994: Vier Hochzeiten und ein Todesfall 1994: Verführung der Sirenen 1995: Eine sachliche Romanze 1995: Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam 1995: Nine Months 1995: Sinn und Sinnlichkeit 1995: Restoration – Zeit der Sinnlichkeit 1996: Extrem… mit allen Mitteln 1999: Notting Hill 1999: Mickey Blue Eyes 1999: Doctor Who: The Curse of Fatal Death 2000: Schmalspurganoven 2001: Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück 2002: About a Boy oder: Der Tag der toten Ente 2002: Ein Chef zum Verlieben 2003: Tatsächlich… Liebe 2004: Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns 2005: Hilfe, bei mir wird renoviert 2006: American Dreamz – Alles nur Show 2007: Mitten ins Herz – Ein Song für dich 2009: Haben Sie das von den Morgans gehört? 2012: Die Piraten! – Ein Haufen merkwürdiger Typen 2012: Cloud Atlas 2014: Wie schreibt man Liebe? 2015: Codename U.N.C.L.E. 2016: Florence Foster Jenkins 2017: Red Nose Day Actually 2017: Paddington 2 2018: A Very English Scandal 2019: One Red Nose Day and a Wedding 2019: The Gentlemen 2020: The Undoing 2022: Operation Fortune 2022: Glass Onion: A Knives Out Mystery 2023: Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben 2023: Wonka 2024: The Regime 2024: Unfrosted

BAFTA Award

1995: Bester Hauptdarsteller für Vier Hochzeiten und ein Todesfall2017: Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Florence Foster Jenkins2018: Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Paddington 22019: Nominierung in der Kategorie Bester Fernsehdarsteller für A Very English Scandal

Emmy

2019: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm für A Very English Scandal2021: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm für The Undoing

Europäischer Filmpreis

2001: Nominierung für den Jameson-Publikumspreis in der Kategorie Bester Darsteller für Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück2004: Nominierung für den Jameson-Publikumspreis in der Kategorie Bester Darsteller für Tatsächlich… Liebe2016: Nominierung in der Kategorie Bester Darsteller für Florence Foster Jenkins

Evening Standard British Film Award

1995: Peter-Sellers-Preis für Vier Hochzeiten und ein Todesfall2002: Peter-Sellers-Preis für Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück2017: Bester Darsteller für Florence Foster Jenkins2018: Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Paddington 2

Golden Globe Award

1995: Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für Vier Hochzeiten und ein Todesfall2000: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für Notting Hill2003: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für About a Boy oder: Der Tag der toten Ente2017: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für Florence Foster Jenkins2019: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder TV-Film für A Very English Scandal2021: Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder TV-Film für The Undoing

London Critics’ Circle Film Award

1995: Spezialpreis für Vier Hochzeiten und ein Todesfall2003: Bester britischer Darsteller für About a Boy oder: Der Tag der toten Ente2017: Nominierung in der Kategorie Bester britischer Darsteller für Florence Foster Jenkins2018: Bester Nebendarsteller für Paddington 2

Screen Actors Guild Award

1996: Nominierung in der Kategorie Bestes Schauspielensemble für Sinn und Sinnlichkeit2017: Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Florence Foster Jenkins2019: Nominierung in der Kategorie Bester Darsteller in einem Fernsehfilm oder Miniserie für A Very English Scandal2021: Nominierung in der Kategorie Bester Darsteller in einem Fernsehfilm oder Miniserie für The Undoing

Weitere

1987: Bester Darsteller zusammen mit James Wilby bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig für Maurice1995: Nominierung für den David di Donatello in der Kategorie Bester ausländischer Darsteller für Vier Hochzeiten und ein Todesfall2000: Empire Award in der Kategorie Bester britischer Darsteller für Notting Hill2003: Empire Award in der Kategorie Bester britischer Darsteller für About a Boy oder: Der Tag der toten Ente2003: Goldene Kamera in der Kategorie Bester Schauspieler – International für About a Boy oder: Der Tag der toten Ente2006: Ehren-César für das Lebenswerk 2016: Golden Icon Award des Zurich Film Festival

Hugh Grants Standardsprecher für die deutschsprachige Synchronisation ist seit 1991 Patrick Winczewski. Im Jahr 1995 wurde er in seinen Filmen nur von Uwe Büschken gesprochen.

Mehr über Hugh Grant auf Wikipedia

Zitate von Hugh Grant

Gute Kunst sollte funktional sein. Wie ein schöner Tisch, Stuhl oder Mantel. Und wenn einer behauptet, er habe seine Seelenqualen in Kunst transformiert, sollte man sofort die Flucht ergreifen.

Quelle

Der Spiegel, Nr. 10/2007, S. 188, spiegel.de
Vier Wochen Golf spielen ist ein toller Spaß, den Sie auch mal versuchen sollten – aber im zweiten Monat beschleicht einen ein mulmiges Gefühl. Das Nichtstun ist ein merkwürdiges Dasein. Im dritten Monat setzt bei denkenden Menschen die Volldepression ein.

Quelle

Der Spiegel, Nr. 10/2007, S. 189, spiegel.de
Hugh Grant wurde in London, England, geboren.

Filme mit Hugh Grant

| Singles = |Pop! Goes My Heart | | |Way Back Into Love (mit Drew Barrymore) | | Quellen Singles = Chartquellen: [https://www.offiziellecharts.de/suche?artist_search=Hugh+Grant&do_search=do DE] [https://austriancharts.at/showinterpret.asp?interpret=Hugh+Grant AT]
1982: Privileged
1985: The Last Place on Earth (Fernsehserie, sechs Folgen)
1987: Die letzten Tage in Kenya
1987: Maurice
1988: Der Fremde am Strand
1988: Der Biss der Schlangenfrau
1988: Remando al viento
1988: Die bengalische Nacht
1989: Silver Blade (Fernsehfilm)
1989: Die Champagner-Dynastie (Fernseh-Mehrteiler)
1990: Big Man
1991: Verliebt in Chopin
1991: The Trials of Oz (Fernsehfilm)
1991: Laß mich nicht alleine, Mutter! (Fernsehfilm)

Alle Filme anzeigen

1992: Bitter Moon
1993: Night Train to Venice
1993: Was vom Tage übrig blieb
1994: The Changeling (Fernsehfilm)
1994: Vier Hochzeiten und ein Todesfall
1994: Verführung der Sirenen
1995: Eine sachliche Romanze
1995: Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam
1995: Nine Months
1995: Sinn und Sinnlichkeit
1995: Restoration – Zeit der Sinnlichkeit
1996: Extrem… mit allen Mitteln
1999: Notting Hill
1999: Mickey Blue Eyes
1999: Doctor Who: The Curse of Fatal Death (Kurzfilm)
2000: Schmalspurganoven
2001: Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück
2002: About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
2002: Ein Chef zum Verlieben
2003: Tatsächlich… Liebe
2004: Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns
2005: Hilfe, bei mir wird renoviert
2006: American Dreamz – Alles nur Show
2007: Mitten ins Herz – Ein Song für dich
2009: Haben Sie das von den Morgans gehört?
2012: Die Piraten! – Ein Haufen merkwürdiger Typen (Stimme)
2012: Cloud Atlas
2014: Wie schreibt man Liebe?
2015: Codename U.N.C.L.E.
2016: Florence Foster Jenkins
2017: Red Nose Day Actually (Kurzfilm)
2017: Paddington 2
2018: A Very English Scandal (Fernsehserie, drei Folgen)
2019: One Red Nose Day and a Wedding (Kurzfilm)
2019: The Gentlemen
2020: The Undoing (Miniserie, sechs Folgen)
2022: Operation Fortune
2022: Glass Onion: A Knives Out Mystery
2023: Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
2023: Wonka
2024: The Regime (Miniserie)
2024: Unfrosted

Bilder zum Thema Hugh Grant

Verwandte Themen

Fakten über Hugh Grant

  • Wodurch ist Hugh Grant bekannt?

    Hugh Grant ist ein 🙋‍♂️ britischer Schauspieler

  • Wie heißt Hugh Grant mit vollständigem Namen?

    Hugh Grant heißt gebürtig Hugh John Mungo Grant.

  • Wie alt ist Hugh Grant?

    Hugh Grant ist ⌛ 63 Jahre alt.

  • Wann hat Hugh Grant Geburtstag?

    Hugh Grant wurde am ⭐ 9. September 1960 geboren.

  • Wo wurde Hugh Grant geboren?

    Hugh Grant wurde in 🚩 London, England, geboren.

  • In welchem Sternzeichen wurde Hugh Grant geboren?

    Hugh Grant wurde im Sternzeichen ♍ Jungfrau geboren.

  • Wie groß ist Hugh Grant?

    Hugh Grant hat eine Körpergröße von ca. 📏 1,80 m.

  • Welche Augenfarbe hat Hugh Grant?

    Die Augenfarbe von Hugh Grant ist 👁️ blau.

  • Welche Haarfarbe hat Hugh Grant?

    Die Haarfarbe von Hugh Grant ist 🧑🏼‍ dunkelbraun.

Mehr Geburtstage am 9. September

Mehr 63jährige Prominente

Mehr Schauspieler

Diese Seite wird auch unter folgenden Suchbegriffen gefunden: Alter Hugh Grant | Hugh Grant Steckbrief | Hugh Grant Größe | Hugh Grant Geburtstag | Hugh Grant geboren | Hugh Grant Geburtsort | Hugh Grant Alter | Hugh Grant Geburtsdatum | Hugh Grant Sternzeichen | In welchem Sternzeichen wurde Hugh Grant geboren | Wo wurde Hugh Grant geboren | Alter von Hugh Grant
Du befindest dich auf der Seite Hugh Grant
Einige Textpassagen dieser Seite stammen aus dem Wikipedia-Artikel Hugh Grant, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, Autor/en: Liste.